AnLand: Fotografinnen kommen an

crisfor anLand wuk fotografie
Crisfor: „AnLand“ - wird von den Künstlerinnen / IntAkt - weiblich connotiert - sowohl kulturtheoretisch wie faktisch als Bezug zum Begriff „Land“ und dem „Ankommen“ - sowie als Stellungnahme zum aktuellen Geschehen der Flüchtlingskrise - thematisiert; mit Beiträgen im Rahmen der Bildenden Kunst, mit Tanzperformance und einer Arbeit von Flüchtlingen zum Thema als teilnehmenden Gästen dieser Ausstellung.

Idee und Konzept: Gudrun Kaitna-Engel
Organisation: Gudrun Kaitna-Engel und Friederike Hubatschek

Teilnehmende Künstlerinnen: Christine Baumann, Irmingard Beierle, Maria Bergstötter, Lisa Est, Fria Elfen, Ingrid Gaier, Sarah Godthart, Ronny Görner, Eugenia Gortchakova, Friederike Hubatschek, Gudrun Kaitna-Engel, Susanne Kompast, Leonie Lehner, Gabriela Nepo-Stieldorf, Teresa Kacprzak-Niedzialkowski, Anna Rafetseder, Gisela Reimer, Lena Rot, Marion Steinfellner, Chrisfor, Ute Walter, Eef Zipper


Vernissage: 11.10. 2016, 19h

Zeitraum: 11.-14.10.2016, je 10-12h, 14-19h

Zur Eröffnung spricht: Frau Mag. Elisabeth Braunshier, Gudrun Kaitna-Engel

Projektraum: WUK, Stiege 4, Halbstock
VERANSTALTER
IntAkt