Hana Usui: Buchpräsentation im WOP

hana_usui
Hana Usui, Fukushima, 2019, Oil on paper and photograph, 23 x 33 cm, Courtesy Hana Usui

WOP Works on Paper freut sich Sie zur Präsentation des Buches

Hana Usui
Politische und sozialkritische Arbeiten 2014 - 2019

mit Beiträgen von Marietta Mautner-Markhof, Monika Knofler, Liesa Nonami, Nina Schedlmayer, Klaus Speidel und Konrad Paul Liessmann begrüßen zu dürfen.

Präsentation
13.12.2019
19 Uhr

Das Buch erscheint anlässlich der Ausstellung Hana Usui "Bei uns"

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Mit freundlichen Grüßen,
Raphael Widhalm-Ledóchowski

wop_



WOP Works on Paper
Burggasse 69, Eingang Hermanngasse
A-1070 Wien
www.wopwien.com
office@wopwien.com
Tel.: +43 (0)676 680 4894


Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Michael Horowitz liest über Menschen, die bewegen

horowitz_buch
100 Menschen, die Österreich bewegten".
Das neue Buch von Michael Horowitz erscheint in Kürze im Molden Verlag.

Herzliche Einladung zur Buchpräsentation am Dienstag, 29. Oktober um 19 Uhr in der Buchhandlung Thalia, Mariahilfer Straße 99. Es liest die wunderbare Petra Morzé.

Am 24. Oktober ist Michael Horowitz zu Gast bei Barbara Stöckl, ORF 2, 23.05 Uhr und am 9. November um 16 Uhr bei der BUCH WIEN im Gespräch mit Günter Kaindlstorfer.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

DIE KLEINSTE BERÜHRUNG von Kitty Kino

kitty kino die kleinste berührung buch

Liebe Leute!

Mein Roman DIE KLEINSTE BERÜHRUNG ist ab 20. September im Buchhandel erhältlich und schon jetzt beim Verlag edition keiper www.editionkeiper.at und bei Amazon zu bestellen.

Die Buchpräsentation findet am 27. September um 19:30 im Cafe Korb / Art Lounge statt. www.cafekorb.at

Ich lese auch am 10. Oktober 19 Uhr in der Buchhandlung 777 / 1010, Domgasse 8.

Meiden Sie Menschenansammlungen und Gedränge. Geraten Sie aber keinesfalls in Panik!“

Ein unerklärliches Phänomen hält die Welt in Atem. In diesen Chaos-Zeiten begegnen einander Ines und Albert, zwei Menschen, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Dennoch herrscht sofort eine außergewöhnlich starke Anziehungskraft zwischen den beiden, und bald wird ihnen klar, was dies bedeutet …Wird die gesamte Menschheit an dem Phänomen zugrunde gehen, oder führt das Schicksal den Planeten Erde in eine gänzlich andere Zukunft? Eine spannende, mit einem Hauch von Ironie gewürzte Auseinandersetzung mit einem erstaunlichen Gedankenspiel von niemandem Geringeren als Stephen W. Hawking.

Ich hoffe Dich/Euch/Sie bei einer der Lesungen begrüßen zu dürfen und ich freue mich auf anregende Diskussionen mit meiner werten Leserschaft!
Herzliche Grüße!
Kitty Kino

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Peter Lagler präsentiert TSCHERNOBYL

Einladung_KiP_peter Lagler
Am 26. April 1986 um 01:23:44 Uhr geschah im Sowjetischen Kernkraftwerk Vladimir Iljitsch Lenin nahe der Ukrainischen Stadt Tschernobyl das bis dahin Unvorstellbare... (...)

31 Jahre später begab sich der Fotograf Peter Lagler auf eine Reise in eine andere – in eine vergessene & weitgehend Menschenleere Welt, wo die Natur nun versucht den von Menschen angerichteten Schaden bestmöglich zu bekämpfen; in die 2.598 km² große entvölkerte Sperrzone um das Kernkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine.

Es ist eine Reise – immer begleitet von der unsichtbaren und nicht wahrnehmbaren radioaktiven Gefahr - durch verlassene Dörfer und Städte, welche in wenigen Stunden evakuiert wurden und nun seit Jahren auf ihren endgültigen Verfall warten.
Es ist aber auch eine Foto-Graphische Reise zu einem atomar verstrahlten Mahnmal, welches immer noch eine große Gefahr für die Umwelt darstellt – für weitere viele tausend Jahre…

„mein großer Wunsch ist es, den Menschen zu zeigen was atomare Verstrahlung in Wirklichkeit bedeutet – welches unsichtbare Monster sich dahinter verbirgt – und welch unendliches Leid diese bringen kann, in kürzester Zeit... aber für viele-viele Jahre... praktisch für immer“ (Peter Lagler)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Lia Wolf zeigt: Geschäfte mit Geschichte

lia wolf geschäfte mit geschichte

Liebe Kundinnen und Kunden, Freundinnen und Freunde!

Wir freuen uns sehr, zur Buchpräsentation des Buches

Geschäfte mit Geschichte — Waren aller Art in Wien Band 3

und der parallel dazu stattfindenden Ausstellungseröffnung Spurensuche
von Martin Frey & Philipp Graf
einzuladen.

Buchpräsentation/Ausstellungseröffnung:
Dienstag 25. September 2018, 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer
26. September 2018 – 9. Oktober 2018

Für die Ausstellung Spurensuche 2018 haben Martin Frey & Philipp Graf erstmals aus ihrer Sammlung Geschäfte ausgewählt, die nicht mehr existieren. In den vergangenen Monaten haben sie deren Orte aufgesucht und konnten in vielen Fällen die Veränderungen fotografisch festhalten. Die Aufnahmen der alten Geschäfte wurden den neuen Gegebenheiten gegenübergestellt – eine Auswahl dieser Bildpaare wird im Lia Wolf Cabinett zu sehen sein.

Zugleich präsentieren sie an diesem Abend den 3. Band ihres Fotobuches, wieder in limitierter Auflage von 150 Stück, in Vierfarben-Offsetdruck, mit einer Originalfotografie auf der Titelseite, fadengebunden, signiert und nummeriert.

Wir laden Sie sehr herzlich ein und würden uns sehr freuen, Sie im Lia Wolf Cabinett begrüßen zu dürfen!

https://www.wolf.at/produkt/geschaefte-mit-geschichte-bd-3/

herzlich
lia wolf

------------------------------------
Lia Wolf Cabinett
Sonnenfelsgasse 3/Erdgeschoss
1010 Wien

Tel +43.1.5124094
www.wolf.at

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Analoge Fotografien von Wien: Thomas Maier

thomas maier_buch_restaurant dionysosmaier_buch thomas maier wien

Freitag, 16. Februar um 20:00 Uhr

Dionysos/Nosh - Kochgasse 9, 1080 Wien
Für Getränke und kurdischen, arabischen und mediterranen Snacks ist gesorgt! Anreise per Strassenbahn Linie 5, Station Laudongasse.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Über den Wert der Dinge: Peter Coeln und Tarek Leitner

hilde_und_gretl-download
Der Fotograf Peter Coeln und der Autor Tarek Leitner müssen verrückt gewesen sein. Der eine kauft ein altes Haus im niederösterreichischen Waldviertel, und der andere hilft ihm zu entscheiden, was nun aufzuheben sei und was nicht. Was die beiden finden, sind die Leben der beiden Cousinen Hilde und Gretl, die über viele Jahrzehnte hinweg in jenem Haus eheähnlich zusammengelebt haben.

Zwei Leben, deren Alltag, und nicht deren Außergewöhnlichkeiten sich vor uns ausbreiten: in abertausenden Dingen, in Briefen, Notizzetteln, Fotografien und Dokumenten. Die Autoren kommen zum Fazit: Der Alltag ist es, der uns fertigmacht. Insofern lohnt es, auf diesen fremden Alltag, der in mancher Hinsicht auch der unsrige sein könnte, genauer zu blicken.

Buchpräsentation am 24.01.2018, 19 Uhr

im WestLicht | Schauplatz für Fotografie, Westbahnstrasse 40,1070 Wien

Eintritt frei!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab