Objektiv 2019: Gratulation, PressefotografInnen! Gratulation, KundInnen!

brexit_lisi_niesner
GESAMTSIEGER OBJEKTIV 2019

Brexit by Lisi Niesner


Die Staats- und Regierungschefs der EU positionierten sich für ein Familienfoto und drehen der Fotografin hinter ihnen den Rücken zu. Nur die isoliert stehende britische Premierministerin Theresa May blickt zu ihren Amtskollegen und damit auch in Lisi Niesners Kamera. Schlicht „Brexit“ nannte die Reuters-Fotografin Niesner ihre Aufnahme, die mit dem „Objektiv 2019″ prämiert wurde.

Wir gratulieren der Hauptpreisträgerin Lisi Niesner (Innen- und Außenpolitik) sowie den Kategoriesiegerinnen und -siegern Helmut Fohringer (Chronik), Heinz Stephan Tesarek (Kunst und Kultur), Leonhard Foeger (Sport), Nina Strasser (Wirtschaft) und Heinz Stephan Tesarek (Fotoserien).


Alle Sieger, alle Bilder, alle Kategorien, alle Nominierten finden Sie hier:
https://www.objektiv-fotopreis.at/

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Catch your own gallery - Challenge für junge FotografInnen

catch_your_own

„Catch Your Own Gallery“ ist die neue, innovative Form der Partizipation am „Abenteuer Fotografie“. Dabei haben junge Fotografen und Fotografinnen die Möglichkeit eine Fotoreportage bestehend aus 10 Bildern einzureichen, die von einer fachkundigen Jury beurteilt wird. Die inhaltliche Ausrichtung ist offen und soll damit einen breiten Querschnitt der jungen Fotografie darstellen.

PA_Logo_Wien
9. – 10. November 2019,
09.00 – 18.00 Uhr
Messe Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Viennergy Fotorallye: Unser Tipp - Mitmachen!

fotoralley_2019

10 THEMEN, 5 STUNDEN, 1 STADT

6.7.2019 | RIVERBOX WIEN


Wir schicken dich und dein Team auf eine Reise quer durch Wien. Überzeuge die Jury mit deinen Fotos und kreativen Ideen.

Die Teilnahme bei der Fotorallye ist ganz einfach: Wir geben dir und deinem Team 10 Themen vor, ihr habt 5 Stunden Zeit, um Fotos zu schießen und zu jedem Thema euer Lieblingsbild für die Bewertung einzureichen.

Betrachtet die ganze Stadt als eure Spielwiese. Kreativität, ausgefallene Ideen und eine raffinierte Umsetzung der Themen sind das Um und Auf.

Alle Infos gibt es hier!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Yeah! Da freut sich die Fräse...

IMG_8170



Kein Wunder, wenn man die Drucke für das größte Foto Festival Europas fräst, gibt es lange Tage, Nächte und Wochenenden zu überstehen. Aber jetzt ist alles erledigt. Die sauber gefrästen Kanten der über 500 qm - Dibonddrucke glänzen im Sonnenlicht. Die letzten Bilder werden montiert und ab 16.6. gibt es die größte, beste, schönst, längste und einzige Fotoausstellung in einem Rosarium zu bewundern.

Die Fräse nimmt sich dieses Wochenende frei. Ihre Kollegen in der cyberWerkstatt machen Frühschluß. Am Montag gehts wieder los. Da warten schon die nächsten spannenden Jobs.

cyberTIPP: Nicht versäumen, gleich notieren:

Das Festival La Gacilly-Baden Photo bringt vom 1. Juni bis 30. September 2019 unter dem Motto „Hymne an die Erde” die weltbesten Fotografinnen und Fotografen nach Baden bei Wien. Ausgehend vom Besucherzentrum am Brusattiplatz erstreckt sich das Festival in zwei Routen durch die Altstadt Badens sowie durch Doblhoffpark, Gutenbrunner Park und Kurpark – 7 Kilometer lang.

http://festival-lagacilly-baden.photo/de/das-festival

Gabriele Heidecker Preis an Romana Hagyo und Silke Maier-Gamauf

silke gamauf_romana hagyo

Wir freuen uns sehr, zur Verleihung des Gabriele Heidecker Preises an Romana Hagyo und Silke Maier-Gamauf sowie an starsky einzuladen. Der Preis zeichnet Künstlerinnen aus, die sich aus feministischer Perspektive mit öffentlichem Raum auseinandersetzen und so mit dem Werk von Gabriele Heidecker korrespondieren.
Weitere Informationen unter https://linz.gruene.at/schwerpunkte/gabriele-heidecker-preis.

Preisverleihung und Feier
Moderation Daniela Wagner-Höller
6. Juni 2019, 19h
AFO-Architekturzentrum OÖ
Herbert Bayer Platz 1 | Linz

Ausstellung
6. – 19. Juni 2019
Mi-Sa: 14 – 17h, Fr: 14 – 20h

https://hagyo-maiergamauf.org/

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

FESTIVAL LA GACILLY-BADEN PHOTO 2019

das erste paneuropäische fotofestioval baden 2019
Es ist wieder soweit: Die besten Fotografen der Welt zeigen faszinierende Bilderwelten in einer Open-Air-Galerie von sieben Kilometern Länge, in der Gartenkunst und Fotokunst verschmelzen.


PROGRAMMIERUNG

Samstag, 01. Juni 2019, 10:30 Uhr

8.550 METER UNTER DER ERDE

Weltpremiere-Präsentation des tiefsten je in Europa zu Tage geförderten Bohrkerns. Ganz im Sinne des Festivalmottos „Hymne an die Erde“ wird dieses Geologie-Juwel im Wert von 70 Millionen Euro (so viel hat es gekostet diese Tiefe zu explorieren) vier Monate lang im Besucherzentrum ausgestellt sein – um nach Ende des Festivals am OMV Gelände in Gänserndorf wieder in die Erde gebettet zu werden. Übrigens: Der Leiter der Bohrung war ein Badener, Hermann Spörker.

Besucherzentrum / Tourist Information Baden am Brusattiplatz. Präsentation. Deutsch. Eintritt frei.


SANNE SCHIM VAN DER LOEFF: DIE IKONEN DER WORLD PRESS PHOTO FOUNDATION, 15:00 Uhr

Die Chefkuratorin von World Press Photo präsentiert in einer bezaubernden Biedermeier–Wohnung diese einzigartige, exklusiv für das Festival in Baden zusammengestellte Ausstellung, die das Vermächtnis der besten Reportage-Fotografen der Welt zeigt. Alle diese Bilder sind zu Ikonen der Fotografiegeschichte und damit zu Dokumenten unseres Menschheitsgedächtnisses geworden.

Hauptplatz 6. Präsentation. Deutsch, Englisch. Eintritt frei.

Ab 02. Juni Eintritt 5 Euro.

CHRISTIAN SCHÖRG: WIR SIND STÄRKER! DENN DIE ZUKUNFT IST WEIBLICH …, 17:00 Uhr

Präsentiert von der Innung der Niederösterreichischen Berufsfotografen
CHRISTIAN SCHÖRG: WIR SIND STÄRKER! DENN DIE ZUKUNFT IST WEIBLICH …
Der Innungsmeister der Niederösterreichischen Berufsfotografen würdigt gemeinsam mit seinen Kolleg*Innen den Ausbruch der Frauen aus den überlieferten Rollenbildern hin zu gelebter Gleichberechtigung. Eine Ausstellung, um „100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich“ zu feiern.

Mühlbachöffnung am Josefsplatz. Präsentation. Deutsch. Eintritt frei.

KINOVORFÜHRUNG: WIM WENDERS, JULIANO RIBEIRO SALGADO: SALZ DER ERDE, 18:00 Uhr

In Kooperation mit dem KINO BADEN im Herzoghof lädt das Festival La Gacilly-Baden Photo zum Besuch zweier großartiger Dokumentarfilme ein.

WIM WENDERS, JULIANO RIBEIRO SALGADO: SALZ DER ERDE
„Salz der Erde“ ist das Werk des renommierten brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado. Seine rauen Schwarz-Weiß-Bilder von den Krisengebieten der Welt gingen um die Welt, bis er an seiner Belastungsgrenze angekommen, einen Schlussstrich zog und Fauna, Flora und Umweltschutz ins Zentrum seiner Arbeit rückte. Sein Film, den er gemeinsam mit seinem Sohn Juliano Ribeiro Salgado und Wim Wenders gedreht hat, ist geprägt von Empathie. Der Film wurde 2015 mit dem Cesar für den Besten Dokumentarfilm ausgezeichnet und war für den Oscars als Bester Dokumentarfilm nominiert.

Weitere Termine sind:
09.6. 17:00 Das Salz der Erde
15.6. 18:00 Das Salz der Erde
23.6. 17:00 Das Salz der Erde
29.6. 18:00 Das Salz der Erde

gacilly_2019

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Foto-Arbeiten von Wolfgang Bender im Museum der Moderne

bender_wolfgang museum der moderne
bender_2
bender_1

Mit Werken von Wolfgang Bender | Renate Bertlmann | Lillian Birnbaum | Trude Fleischmann | Nilbar Güreş | Ernst Haas | Nikola Hansalik | Ana Hoffner | Sabine Jelinek | Ruth Kaaserer | Paul Kranzler | Friedl Kubelka | Ulrike Lienbacher | Michael Mauracher | Martina Mina und Sabine Schwaighofer | Inge Morath | Michaela Moscouw | Georg Petermichl | Margot Pilz | Lothar Rübelt | Hans Schabus | Christoph Scharff | Sira-Zoé Schmid | Margherita Spiluttini | Nina Rike Springer | Nikolaus Walter | Rudolf Zündel

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Feiern! Feiern! Feiern! AnzenbergerAgency wird 30!

regina anzenberger_30
Foto: Dance 30, 2019 von Minyo Szert Károly

Herzliche Einladung zu unserer 30 Jahr Feier am Freitag, 10. Mai um 19 Uhr!

Es wird eine kleine Auktion mit Otto Hans Ressler geben, wo man tolle Schnäppchen machen kann!
Wir haben die Preise extra niedrig gehalten, damit es auch Spass macht, mitzubieten! Danach gibt es Wein vom Weingut Lutzer und Käse von Anton macht Ke:s, Brot von Ankerbrot und natürlich eine Party mit Musik und Tanz! Ich freue mich auf Euer Kommen!

Wer sich die Bilder schon mal ansehen mag, hier ist der Auktionskatalog online zu sehen:
http://www.anzenbergergallery.com/30yearsauction

On occasion of the 30th anniversary of the AnzenbergerAgency an auction will take place on May 10, 2019 at 8 pm. 30 Pictures from 30 photographers of the Agency and the Gallery are telling the story of 30 Years.

Auch diepresse.com schreibt über die 30-Jahrfeier! Congrats, Regina!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Sabine Groschup: Auf__Wühlend__Fühlend

sabine groschup_banner
Sabine Groschup (geb. 1959 in Innsbruck – lebt in Wien) bewegt sich seit über dreißig Jahren zwischen bildender Kunst, Film und Literatur und arbeitet mit Video, Fotografie, Klang- und Rauminstallationen sowie Texten und Textilien. Die große formale Experimentierfreude spiegelt sich auch in einem breiten thematischen Interessensfeld wider.

Der rote Faden ihrer Ausstellung in der RLB Kunstbrücke ist dem Thema Liebe gewidmet – eines der unerschöpflichsten Themen der Kunst, das im Wandel der Jahrhunderte immer wieder neu codiert wurde.

ERÖFFNUNG AM Montag__13. Mai 2019__19 Uhr
RLB Kunstbrücke
Adamgasse 1–7
6020 Innsbruck

Öffnungszeiten:
Mo – Do: 8.00 – 16.00 Uhr
Fr 8.00 – 15.00 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Abrieb und Lagenlook: Silke Maier-Gamauf & Romana Hagyo

maier gamauf hagyo
Abb.: Maier-Gamauf, Hagyo, Nast

Silke Maier-Gamauf & Romana Hagyo
Franziska Nast

Abrieb und Lagenlook

13.04–19.04.2019


Eröffnung: Freitag, 12. April 2019, 19:00 Uhr

inführung in die Ausstellung: Rahel Bruns

Improvisation: Sonntag, 14. April, 11:30 Uhr, Countertenor Daniel Gloger

Frise Künstlerhaus Hamburg e.V.,
Arnoldstr. 26–30, 22765 Hamburg
Öffnungszeiten: Sa, 15:00–18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Weitere Informationen www.frise.de

mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien Hamburg

P.S. Die prints wurden im cyberlab produziert.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

„Ein zweifaches Verschwinden sichtbar machen“: Marko Zink

marko zink auslöschung mauthausen
Fotocredit: Marko Zink, Auslöschung_2, 2017, analoge Panoramafotografie, Lambda Print, kaschiert auf 3mm Dibond, 66 x 160 cm, Edition: 3 + 2 AP, Courtesy: Marko Zink / Galerie Michaela Stock

Die Arbeiten von Marko Zink haben einen enormen Wert für uns, da seine Bilder die KZ-Gedenkstätte Mauthausen aus einem ganz neuen Blickwinkel zeigen. Und das ist es auch was wir mit unseren Vermittlungsprogrammen erreichen möchten. Die Besucherinnen und Besucher sollen über ihre individuellen Wahrnehmungen selbständig Bezüge herstellen und ihren eigenen Zugang zu diesem Ort finden“, erklärt Barbara Glück, Direktorin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen.

Die von Marko Zink gewählte Kunstform ist die analoge Fotografie. Er bearbeitet seine Filme, ehe er sie belichtet. Er kocht oder stanzt sie, behandelt sie mit Chlor oder Tintentod. Mit diesem filigranen Filmmaterial fotografiert er ausgewählte Orte in- und außerhalb des ehemaligen Konzentrationslagers wie z.B. die Lagerstraße, den ehemaligen Sportplatz oder die Marbacher Linde, unter der tausende Leichen verscharrt wurden.


Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen lädt zur

Ausstellungseröffnung
​ „M 48° 15′ 24.13″ N, 14° 30′ 6.31″ E“
​des österreichischen Fotografen Marko Zink

​am Mittwoch, den 10. April 2019, 18:00 Uhr
an die KZ-Gedenkstätte Mauthausen,
ehemaliges Reviergebäude,
Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen.


​Freier Eintritt.

​Kostenloser Shuttlebus-Service von Wien nach Mauthausen und retour.

Aufgrund begrenzter TeilnehmerInnenzahl verbindliche Anmeldung für den Shuttlebus hier.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Die (Foto)Tour Eures Lebens!

geo_
Liebe Foto-Freunde,

haben Sie Lust auf ein wirklich einmaliges Erlebnis? Dann bewerben Sie sich jetzt für unsere Fototour mit GEO-Fotograf Hauke Dressler. Begleiten Sie den Profi auf einen Roadtrip durch die Alpen und lernen Sie, wie Bilder für eine echte GEO-Reportage entstehen.

Abseits der touristischen Pfade liegen die Geschichten, die wir am liebsten erzählen. Auf einem fünftägigen Roadtrip durch die Alpen wird GEO-Fotograf Hauke Dressler diesen Motiven nachspüren. Und er hat noch einen Platz an seiner Seite zu vergeben. Kommen Sie mit auf die Tour des Jahres und begleiten Sie Hauke auf einer Fotoproduktion für GEO Saison!

jetzt bewerben

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Reminder: Objektiv-Pressefotopreis 2019 - Call for Entries

reminder_apa objektiv preis


Reminder: Objektiv-Pressefotopreis 2019 -
Call for Entries noch bis 1. April


Reichen Sie noch bis 1. April 2019 Ihre erstklassigen, pointierten, verblüffenden, humorvollen, bewegenden und ausdrucksstarken Aufnahmen via einreichungen.objektiv-fotopreis.at ein.
Zur Auswahl stehen die Kategorien Innen- und Außenpolitik, Wirtschaft, Chronik, Kunst und Kultur, Sport sowie Fotoserien. Den sechs Kategoriesiegerinnen und -siegern winkt ein Preisgeld von jeweils 2.000 Euro; der Hauptpreisträger darf sich über zusätzliche 4.000 Euro freuen.
Um sicherzugehen, dass Ihre Einreichung für den Bewerb zugelassen ist, bitten wir Sie auf die Teilnahmebedingungen zu achten. Weitere Infos finden Sie unter: www.objektiv-fotopreis.at
Die Siegerinnen und Sieger sowie die Nominierten werden bis Ende Mai verständigt. Die Preisverleihung findet im Juni in Wien statt.
Wir freuen uns auf Ihre Fotos und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Josef Polleross zeigt Alte Kinos in der Galerie Hinterland

polle1polle2

https://www.hinterland.ag/neue-seite-3

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Lensbaby Objektive - mit Trainer Harald Slauschek

cSlauschek_Lensbaby-Infoabend_Produkt_900x500px
lightbox-academy harald slauschek

Das Unternehmen Lensbaby bietet eine breite Produktpalette für alle, die sich nicht auf Photoshop und Co. stürzen wollen um bestimmte Bildwirkungen zu erreichen. Abgesehen davon sind manche Bildeffekte der Lensbaby-Objektive in der Nachbearbeitung nur schwer bis nicht realisierbar.

Harald Slauschek – für seine unglaublich tollen Unterwasserfotos bekannt – wurde nun “Lensbaby Ambassador” und erklärt an diesem Lensbaby Objektive Infoabend einfach und anhand vieler Beispiele.

Jeder anwesende Teilnehmer beim Infoabend erhält exklusiv einen Rabatt-Code für 20% Nachlass für den ersten Einkauf im Lensbaby-Webshop.

Trainer:
Harald Slauschek - http://slauschek.photography

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Leben mit Demenz - Bilder von Ludmilla Kemetmüller

ludmilla kemetmüller leben mit demenzkemetmueller

http://www.lk-foto.at/

Prints und Kaschierungen wurden im cyberlab produziert.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Andreas J. Hirsch: Have You Seen This?

hyst-einladung

Eine fotografische Odyssee durch Salzburg A Photographic Odyssey through Salzburg

Vernissage | Opening
Donnerstag, 4. April 2019, 18.00 Uhr

Zur Ausstellung spricht | Words on the exhibition:
Margit Zuckriegl, Kunsthistorikerin | Art historian

Wohin geht die Frau im roten Mantel? Was lässt sie einsam durch Salzburg wandern? Weshalb verweigert sie sich dem Blick auf die „Postkartenansichten“ der Stadt und schaut beharrlich in die „falsche“ Richtung? Flüchtet sie vor der Kamera? Hängt sie an diesen Orten ihren Erinnerungen nach? Oder gilt ihr Blick dem beinahe schon Vergessenen oder Verdrängten? Könnte es sich lohnen, selbst nach dem zu suchen, was die Frau im roten Mantel sieht? – Die von Andreas J. Hirsch für den Fotoraum des Traklhauses auf der Festung entwickelte Serie „Have You Seen This?“ möchte Fragen stellen und Rätsel aufgeben.

5. April bis 14. Juli 2019 Täglich geöffnet 9.30 – 17.00 Uhr

Traklhaus auf der Festung | Traklhaus in the Fortress Fotoraum im Hohen Stock | Space for Photography at the High Floor Festung Hohensalzburg | Fortress Hohensalzburg
5020 Salzburg, Mönchsberg 34

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Traces - Lucia Riccelli, Laurent Ziegler und Maartje Pasman

laurent ziegler fine art printstraces laurent ziegler fine art prints

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Neues Mietstudio lädt ein!

_SG_1992 _SG_1995

Einladung zur Eröffnungsfeier:

DONNERSTAG / 31.01.2019 / AB 19.00 UHR
THALIASTRASSE 26 / STIEGE 2 / 1160 WIEN

Bitte um Anmeldung bis 25.01.2019

Eva Amann & Stefan Gutternigh

THALIA26.STUDIO
Thaliastraße 26
1160 Wien
+43 650 400 44 31
shooting@thalia26.studio

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab