Katharina Acht | Eva Kertely: Das leere Haus

katharina8
Zwei junge Künstlerinnen beschäftigen sich auf unterschiedliche Weise mit der Atmosphäre
menschenleerer Gebäude. Während Eva Kelety verwaiste Firmen oder Dachböden in deren poröser
Realität aufgreift, spürt Katharina Acht der schaurigen Einsamkeit eines verlassenen Luxushotels nach
Saisonschluss hinterher. Der einstige Zweck ist nun zwecklos. Werkstatt, Aufenthaltsraum, Luxussuite
und Indoorpool sind ihrer Aufgabe enthoben. Doch der Schleier, der sich über das Vergangene legt,
verleitet erst recht zu Projektionen. Durch die Tristesse der Leere hindurch dringen Bilder und Stimmen,
werden Begebenheiten nacherzählt. Wer begegnete wem? Im Waschraum, im Büro, im
Gourmetrestaurant oder im Lift? Wie viel ist diese Phantasie wert?
Eine Frage, die in die Gegenwart greift und die Zukunft des leeren Hauses besiegelt.

Eröffnung: Di, 25.10., 19 Uhr

Laufzeit: 26.10.–30.11.2016
Öffnungszeiten: Mo–Fr 14–18

grosswerk, Liniengasse 20/6, 1060 Wien