Das Ewige Archiv · exhibition The Eternal Archives

das ewige archiv peter putz

Eröffnung am Donnerstag, 19. September 2019, 19 Uhr

Begrüßung: Bürgermeister Günther Albel · Im Gespräch: Edith Eva Kapeller mit Peter Putz, der anschließend durch die Ausstellung führt.

Das Ewige Archiv · Eine Enzyklopädie der Wirklichkeit

Das Ewige Archiv wurde im Jahr 1980 von Peter Putz gegründet und versteht sich als dynamische Enzyklopädie zeitgenössischer Identitäten. Es ist eine der umfangreichsten nichtkommerziellen und unabhängigen Bilddatenbanken Österreichs, mit einem Bildbestand ab dem Jahre 1905, mit Metadatenverzeichnis und detaillierter Beschlagwortung.

Schwerpunkt ist die permanente fotografische Notiz: Spurensicherung des Alltags, Dokumentation und Vergleich unterschiedlicher Lebens- und Arbeitsräume.

Diese Aufzeichnungen verdichten sich zu größeren Bezugsräumen und bilden ein facettenreiches Gewebe verschiedenster Realitäten mit besonderem Augenmerk auf Spektakulär-Unspektakuläres. Bilder der Sammlung werden zu themenbezogenen Tableaux zusammengefasst.

Das Ewige Archiv sieht sich auch als exemplarisches, kontrapunktisches Projekt in einer nahezu vollständig digital erfassten und global kartografierten Welt. Es stellt Fragen wie: Können subjektive Positionen und persönliche Wahrnehmungen in einem dichtverwobenen Netz kommerzialisierter Kommunikation und Datenströmen bestehen und überleben?

Ausstellungen zum Projekt fanden in Paris (Maison Heinrich Heine) und in MontrÈal (Topological Media Lab, Concordia University) statt, in ÷sterreich im Wien Museum (2012) und in der Kunsthalle Wien (2014)

In der Galerie Freihausgasse werden zahlreiche Tableaux aus dem Ewigen Archiv gezeigt, Peter Putz stellt das Projekt vor, an dem er rund 40 Jahre arbeitet und präsentiert die neu konzipierte Website: eine umfangreiche Datenbank, die zahlreiche Suchfunktionen bietet und Zusammenhänge und Verbindungen veranschaulicht.

Galerie Freihausgasse · Galerie der Stadt Villach · Freihausgasse, A – 9500 Villach

Darauf sind wir stolz: Die komplette Ausstellung wurde bei uns im Haus produziert!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab