MICHAELA PUTZ | Gloom of Mnemosyne

putz_michaela_bildraum
Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung in den Bildraum 01 ein.

MICHAELA PUTZ | Gloom of Mnemosyne



Eröffnung
Donnerstag, 24. Oktober 2019 um 19:00 Uhr
Bildraum 01 | Strauchgasse 2, Wien 1

Begrüßung
Mirjam Angerer-Geier, Bildrecht
Zur Ausstellung
Ruth Horak, Kunstkritikerin

Künstlergespräch
Freitag, 15. November um 18:00 Uhr
Fabian Knierim, Kurator WestLicht im Gespräch mit Michaela Putz

Mnemosyne, das ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Erinnerung. Aber auch ein Fluss der Unterwelt trägt diesen Namen: Wer sein Wasser trinkt, soll nach antiker Vorstellung die Leerstellen des Gedächtnisses fluten und bereits Vergessenes wieder ins Bewusstsein spülen. In der Ausstellung Gloom of Mnemosyne im Bildraum 01 zeigt Michaela Putz den menschlichen Versuch einer Neuaneignung zur Speicherung von Erinnerung auf: Die Künstlerin widmet ihre Arbeit der digitalen Welt der Bilder, die im unaufhaltsamen Strom der Cloud fließen – und bei Bedarf unsere Gedächtnislücken schließen sollen. Putz erkundet die visuellen Zwischenformen und Unschärfen. Sie widmet sich der Nicht-Fassbarkeit des Erinnerns, die uns Erlebnisse im Nachhinein neu interpretieren lässt und wirft einen Blick darauf, was die rohe Flut der Daten im Zusammenwirken mit der Unschärfe des menschlichen Gedächtnisses zu tun haben kann.

Dauer der Ausstellung: 25. Oktober - 22. November 2019

Eine Kooperation der Bildrecht mit der VIENNA ART WEEK

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab