Fluid Skin: Choreografische Intervention

fluid_skin laurent ziegler impulstanz wien
Foto © Klemens Waldhuber

Lieber Gerhard, lieber Peter, liebes Cyberlab Team, es freut mich sehr, Euch zu der bevorstehenden Premiere von "Fluid Theatre" im Leopold Museum im Rahmen von Impulstanz einzuladen. Ich gestalte die Lichtapplikationen für diese Performance, live und für das Publikum einsehbar.

Vielleicht sehen wir uns!

un|still
photography

laurent ziegler

Premiere am 23.7., Leopold Museum, Ebene 1

Fluid Skin: Eine choreografische Intervention
Gemeinsam mit seinem Team entwickelt Georg Blaschke zum zweiten Mal eine choreografische Arbeit speziell für die inspirierenden Räumlichkeiten der Wiener Innenstadtgalerie. Dabei handelt es sich diesmal um zwei Männersolos, die in die laufende Ausstellung von Michael Blank integriert werden.
Bei F L U I D S K I N beschäftigt uns die Frage nach dem Verhältnis von bewegten Oberflächen. Choreografisch strukturierte Körperaktionen, Lichtprojektionen und Über-lagerungen von fragmentierten Mustern generieren virtuelle Räume im gegebenen Umraum der Galerie. In diesen un-realen Räumen folgen die Performer einem verdeckten Subtext, der sie in das fluide Habitat einnisten lässt. Die speziell für die Örtlichkeit entwickelte Klanginstallation intensiviert das Erlebnis eines imaginativen Zufluchtsorts und komplementiert gleichzeitig die Entwicklung eines choreografischen Modells, das auf andere Räume übertragbar ist.
Körperaktionen, akustische und visuelle Interventionen werden als gleichwertige Parameter im Zusammenspiel der Live-Performance betrachtet.

Georg Blaschke

Impulstanz