AnzenbergerMasterclass 2017/2018: OCTAGON

froeschl_roboth galerie anzenberger
Katharina Fröschl-Roßboth, aus der Serie 'Around 31', 61 x 78,8 cm, Edition: 5 + 2


ANZENBERGERGALLERY präsentiert die Ausstellung

AnzenbergerMasterclass 2017/2018: OCTAGON



> Eröffnung: 16. Juni 2018 um 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 18. Juni bis 4. August 2018
Öffnungszeiten: Mi-Sa 12-18 Uhr oder nach Vereinbarung


Konzept: Regina Maria Anzenberger

KünstlerInnen: Rui Pedro Chagas, Katharina Fröschl-Roßboth, Andreas Fuchs-Martschitz, Martha Jarolim, Ana Koder, Gerhard Kowald, Agnese Morganti, Maria Noisternig

> Brotfabrik Sommerfest: 16. Juni 2018 mit Fotobuch-Special von 11-18 Uhr und Führung durch die Ausstellung mit der Kuratorin Ruth Horak um 14 Uhr

OKTOGON. Acht. Das Achteck. Erstmals architektonisch verwendet im Athener ‚Turm der Winde‘. Aus ‚Acht Winden‘ scheinen die Arbeiten der Teilnehmer zu stammen, verbunden durch die vier Symmetrieachsen des Oktogons: Ästhetik; Leben/Tod; Mann/Frau; Zustand der Gesellschaft. Um diese thematischen Symmetrieachsen bewegen sich ihre Fotografien: mit Bildern, die ruhig, fast ausatmend, bei genauem Hinsehen in die stille Idylle Fragen schreien; mit furioser Bildsprache, südlicher Vehemenz, das Blut am Spieß des Toreros ahnen lassend; mit Bildern in zarter Durchlässigkeit, mit beinahe sich entschuldigender Zurückhaltung; Bildern in bunter, kindlicher Direktheit; Bildern, die beobachtend teilnehmend sind; Bildern, die trotz fragmentarischer Ausformung eine ganze Sozietät auslichten; Bildern, die mit ihrer Ästhetik in eine seltsame, wundersame Welt ziehen; Bildern, die, bei aller gesellschaftlichen Bodenschau, die Schönheit dieser Welt nicht vergessen lassen. Auf gut Wienerisch: Schau‘n Sie sich das an! (Martha Jarolim)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab