Das Ornament in Otto Wagners Werk: Dorothea Nahler

dorothea nahler_1 otto wagnerdas ornament in otto wagners werk dorothea nahler

Dorothea Nahler

logo_bezirksmuseum_13

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

DAS VIDEO: The "Making-Of" cyberXmas

cyberxmas_fenster mimaki drucker dekoration kleber klebefolien konturschnitt

bedruckte mattglasfolie konturschnitt cyberlab fotopapier matt pvc kaschierung tapete backlithfolie
Kein Weihnachten ohne Dekoration! Und alles im cyberlab produziert! Lassen Sie sich von uns in Weihnachtsstimmung bringen und riskieren Sie einen Blick in unser Weihnachts-Guckkasten-Fenster.

Wie viel Aufwand dahinter steckt, sehen Sie in unserem Making of-Video.

"Frohe Weihnachten!" wünscht Ihnen Ihr cyberTeam

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Das sinnvolle Geschenk: Die Welt retten

edgar_1go bugs go
HipstamaticPhoto-552423961.698076HipstamaticPhoto-551978546.762562

Gemeinsam Land kaufen, um die Welt zu retten. "Wir brauchen menschenfreie Zonen, damit sich die Natur von uns erholen kann": So begründet Edgar Honetschläger seine Initiative "Go Bugs Go". Zum Nachhören auf Ö1.

Mehr über Edgar Honetschläger auf Ö1 erfahren - hier reinhören!

Die Crowd Funding Aktion "Go Bugs Go!" ist ein im Kern politisches Unternehmen, sagt Edgar Honetschläger. Doch nicht nur das Kunst-, auch das Politikverständnis Honetschlägers ist breit: Sein Streben geht über Parteigrenzen hinaus.

In der italienischen Maremma hat Edgar Honetschläger schon vor längerer Zeit 800 Quadratmeter Land gepachtet. Dort lebt der Künstler als Landwirt und hat die Vorbereitungen für seine nun angelaufene Aktion getroffen: "Go Bugs Go! Art and Nature Package" nennt er ein Paket, das eingemachtes Gemüse samt einem Kunstwerk enthält. Dieses kann im Zuge des Landkaufs in limitierter Ausgabe um 100 Euro ebenfalls erworben werden.

Edgar Honetschläger. Nature is an Impossibility. GOBUGSGO!

edgar honetschläger go bugs go melanzane
Ab kommenden Dienstag (am 4. Dezember) werden diese Kunstwerke im Originalformat in der Galerie Charim in Wien im Rahmen einer "Bugs-Show" ausgestellt.

bugs_1>> Der cyberlab-Tipp: Retten Sie die Insekten, retten Sie die Welt. Alle Infos, wie man das macht, gibt´s hier: Go, bugs, go!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Es müssen ja nicht immer Fotos sein...

oliver werbach bella wagner anzo

>> Der cyberlab-Tipp:Hier gibt´s was auf die Ohren für Musikliebhaber!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Peter Lagler präsentiert TSCHERNOBYL

Einladung_KiP_peter Lagler
Am 26. April 1986 um 01:23:44 Uhr geschah im Sowjetischen Kernkraftwerk Vladimir Iljitsch Lenin nahe der Ukrainischen Stadt Tschernobyl das bis dahin Unvorstellbare... (...)

31 Jahre später begab sich der Fotograf Peter Lagler auf eine Reise in eine andere – in eine vergessene & weitgehend Menschenleere Welt, wo die Natur nun versucht den von Menschen angerichteten Schaden bestmöglich zu bekämpfen; in die 2.598 km² große entvölkerte Sperrzone um das Kernkraftwerk Tschernobyl in der Ukraine.

Es ist eine Reise – immer begleitet von der unsichtbaren und nicht wahrnehmbaren radioaktiven Gefahr - durch verlassene Dörfer und Städte, welche in wenigen Stunden evakuiert wurden und nun seit Jahren auf ihren endgültigen Verfall warten.
Es ist aber auch eine Foto-Graphische Reise zu einem atomar verstrahlten Mahnmal, welches immer noch eine große Gefahr für die Umwelt darstellt – für weitere viele tausend Jahre…

„mein großer Wunsch ist es, den Menschen zu zeigen was atomare Verstrahlung in Wirklichkeit bedeutet – welches unsichtbare Monster sich dahinter verbirgt – und welch unendliches Leid diese bringen kann, in kürzester Zeit... aber für viele-viele Jahre... praktisch für immer“ (Peter Lagler)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Josef Polleross: Rumänisches Tagebuch

josef polleross


Einladung zur Vernissage "Rumänisches Tagebuch" am 1. Dezember 2018 um 11h. Die Ausstellung wird von Margit Zuckriegl kuratiert und läuft vom 1. Dezember 2018 bis 2. Februar 2019 im Schloss Wiespach bei Hallein, Salzburg.

Fotografische Dokumentation
Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Honorarkonsulat Salzburg.
Der 1963 in Niederösterreich geborene Fotograf Josef Polleross ist ein Weltreisender par excellence.
Seine Dokumentationen aus den entlegendsten Weltgegenden und den angesagtesten
Metropolen sind in internationalen Medien und Publikationen erschienen.
Seine mehrmaligen Aufenthalte in Rumänien fließen in eine Serie von subtilen Bildern ein,
in denen er die Menschen und ihre Umgebung, ihren Alltag und ihre Rituale wiedergibt
und gleichsam zu visuellen Tagebuchnotizen arrangiert.

Ausstellungsdauer: 1.12.2018 – 2.2.2019

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Marianne Greber EGO SUM. ICH BIN

marianne greber_video
Klicken, um alles zu sehen

Von: marianne greber mariannegreber.at>
Betreff: Danke für Eure Arbeit für EGO SUM. ICH BIN.

Ihr Lieben vom Cyberlab,

herzlichen Dank für Euer aller großartiges und schnelles Engagement für die Ausstellung EGO SUM. ICH BIN.,
die feinen Vergrößerung, auch herzlichen Dank an Günter Fallmann, und die Kaschierungen.

Wir hatten eine fabelhafte Eröffnung und wunderbares mediales Feedback, u.a.
Video zur Ausstellung EGO SUM. ICH BIN.

>> mariannegreber.at

cyberlab-Tipp: Die Ausstellung ist noch bis Ende Jänner 2019 zu sehen. Wir danken für die gute Zusammenarbeit und für das Lob!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Passing Places – Ansichten einer Schaufensterpuppe

eszter kondor passing places
Passing Places – Ansichten einer Schaufensterpuppe
Fotografien von Eszter Kondor

Fotoausstellung in der Galerie FotoSecession
Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:
19. bis 28. November 2018
Montag bis Mittwoch, 16:00–18:00 Uhr

In der Ausstellung "Passing Places – Ansichten einer Schaufensterpuppe" setzt sich Eszter Kondor mit Spiegelungen auseinander, die Schaufensterpuppen von ihrer ursprünglichen Funktion befreien und aus dem ihnen zugedachten Raum herauslösen. Die Puppen werden in die Außenwelt versetzt und entstehen neu vor den Augen des Betrachters – geisterhafte Figuren, die an unserer Welt teilhaben wollen und ihr eigenes Innenleben haben.

Eszter Kondor

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

cyberWEEKEND - ab Donnerstag erfahren Sie mehr!

cyberweekend 2018

Schon neugierig geworden? Welche Produkte auf Ihre Bestellung warten, verraten wir Ihnen am 22.11. ab 11:22 Uhr auf Facebook, Twitter und in unserem Newsletter. Don´t miss it!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab
Folgen Sie cyberlab auf twitter
Melden Sie sich zum Newsletter von cyberlab an newsletter


Alexandra Uccusic: Widerspenstige Wohnzimmer-Gesellschaft

Uccusic_delibluem-1


Alexandra Uccusic
Widerspenstige Wohnzimmer-Gesellschaft

Ich darf Euch zur Eröffnung herzlich einladen:

Samstag, 17. November 2018, 15.00 bis 18.00 Uhr
Zur Ausstellung spricht: Claudia Freiberger, Kunsthistorikerin

deli bluem
1080 Wien, Hamerlingplatz 2
www.delibluem.com

Die Ausstellung ist bis 13. Jänner 2019 zu sehen.
Geöffnet Montag bis Freitag 8.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 9.00 bis 18.00 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Die Rahmen sind da - Weihnachten kann kommen!

lisi pernet rahmen fotos cyberlab
Das hinter den Rahmen ist unsere Lisi Pernet. Sie freut sich über die Rahmenlieferung für Eure Fotos! Wenn ihr z.B. das bestellt: Rahmen mit Print auf Büttenpapier. Dann gibt´s den Pigmentdruck 30x40 oder 30x45 cm auf säurefreies Hahnemühle FineArt Baryta 325g, gerahmt in einem 40x50 oder 40x60 cm Alu-Wechselrahmen von Walther mit pH-neutralem Passepartout in weiß.

Kann man hier ganz einfach ONLINE bestellen!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Bilder müssen nicht immer gerahmt sein!

alexandra soldatova_haengen
Alexandra Soldatova traut sich für Ihre Ausstellung "Meeting Point" großformatige Fotobelichtungen einfach an die Wand zu nageln.

cyberTIPP: Lassen Sie sich das nicht entgehen. Klicken Sie auf das Video!

Zur Ausstellung:

Statt ausgeblichener Fahrpläne und mäßig origineller Graffitis zieren riesige Blüten und idyllische Landschaften die Betonwände hunderter weißrussischer Bushaltestellen. Sie gehören zur Allerweltsarchitektur, errichtet in den 70er und 80er Jahren, der heroischen Zeit sozialistischen Bauens und verbinden Orte mit uns völlig unbekannten Namen. Die in Minsk lebende Künstlerin und Gewinnerin der EYES ON Portfolio Review 2016 Alexandra Soldatova widmet sich im Bildraum 07 der speziellen Ästhetik dieser öffentlichen Anlagen entlang der Strecke von Orscha nach Zitkovich Turov.

Bildraum, 1070 Wien, Burggasse 7-9

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Against Gravity: August Zöbl im Curhaus zu Wien

curhaus wien _august zoeblzöbl_text

3 Stephansdom Ausstellung August Zoebl Curhaus 30.9.2018 Cyberlab 055

Sehenswerte Ausstellung von August Zöbl (die Leinenbilder wurden im cyberlab produziert) im Curhaus am Stephansplatz 3 noch bis 7. Jänner 2019 zu sehen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Wem gehört der öffentliche Raum? Die Dissertation von Romana Hagyo gibt Antworten

hagyo_roamanr2
Romana Hagyo

Wem gehört der öffentliche Raum?
Oder anders gefragt: Sind Räume des Arbeitens und Wohnens eigentlich (noch) klar trennbar?
Romana Hagyo hat ihre Dissertation „Über das Wohnen im Bilde sein“ als Künstlerin und Wissenschaftlerin erforscht.

In der Dissertation von Romana Hagyo sind Wissenschaft und Kunst offensichtlich nicht nur Eckpfeiler, sondern die Basis eines ständigen Kreislaufs der künstlerischwissenschaftlichen Forschung. „Es ist nicht so, dass ich eine Fotografie mache und diese dann im Text beschreibe, sondern ich mache eine Fotografie, die Fotografie bringt mir Erkenntnisse, die Erkenntnisse fließen in den Text ein – und auf der anderen Seite fließen die Erkenntnisse aus dem Schreiben wieder in die künstlerische Arbeit ein“, erklärt sie ihre Forschung im Salzburger Doktoratskolleg im Rahmen des Schwerpunktes „Wissenschaft und Kunst“ (eine Kooperation der Paris Lodron Universität und der Universität Mozarteum).

Den ganzen Artikel in den Salzburger Nachrichten hier lesen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Alexandra Soldatova: Meeting Point

alexandra soldatova bildraum 1070 wien

Bildraum 07 | Burggasse 7-9, Wien 7
Öffnungszeiten: Di-Fr: 13-18 Uhr

Eröffnung: Dienstag, 6. November 2018, 19 Uhr

Begrüßung:
Esther Mlenek, Bildrecht
Zur Ausstellung:
Thomas Licek, EYES ON

Statt ausgeblichener Fahrpläne und mäßig origineller Graffitis zieren riesige Blüten und idyllische Landschaften die Betonwände hunderter weißrussischer Bushaltestellen. Sie gehören zur Allerweltsarchitektur, errichtet in den 70er und 80er Jahren, der heroischen Zeit sozialistischen Bauens und verbinden Orte mit uns völlig unbekannten Namen. Die in Minsk lebende Künstlerin und Gewinnerin der EYES ON Portfolio Review 2016 Alexandra Soldatova widmet sich im Bildraum 07 der speziellen Ästhetik dieser öffentlichen Anlagen entlang der Strecke von Orscha nach Zitkovich Turov.

Die Fotografin Alexandra Soldatova setzt die Haltestellen in strengen Bezug zur Tageszeit, zu Wetter und Licht, sie werden von ihr auf die Topographie von Siedlungen, Einöde, Waldrand und Straße im Vordergrund bezogen und offenbaren dadurch ihre besondere, eigenständige Präsenz.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

UNFRAMED: Klaus Pamminger

pamminger razm mit licht
Anbei möchte ich auf zwei weitere Veranstaltungen hinweisen:
/I’m glad to announce following two events:


»UNFRAMED«
Galerie Raum mit Licht
Kaiserstrasse 32, 1070 Wien

Preview: 10. November, 11:00 – 15:00

Dauer/Course: 14. 11 – 15.12

»FRAGMENTS OF PRESENCE«
PFERD – Forum für zeitgenössische Kunst
Medwedweg 3, 1110 Wien (U3 -> Gasometer)

Eröffnung/Opening: 15. November 2018, 19:00

Dauer/Course: 16. 11. – 29.11.
Öffnungszeiten/Opening hours: MI – SA, 16 – 19h

>> 22.11., 19h: Führung im Rahmen der/Guided tour in the framework of Vienna Art Week
>> 29.11., 19h: JOHAN SIMONSEN im Gespräch mit/in conversation with JONAS FEFERLE, ANDREAS MÜLLER und/and KLAUS PAMMINGER
anschließend/afterwards FINISSAGE


Mit bestem Gruß/Best Greetings!
Klaus
klaus pamminger | pamk
zieglergasse 26/II/9
1070 wien – austria
t: +43-(0)1-9909822

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Silent Alphabet: Peter Köllerer

silent alphabet_1118 peter koellerer

https://peter-koellerer.com


liebe freundinnen und freunde, damen und herren,

anlässlich der fertigstellung meiner arbeit "silent alphabet" lade ich am

17.11.18 zwischen 16 und 18h

zu mir ins atelier ein.

adressse: wien 07, richtergasse 12, stiege 2, klingel "lang köllerer" / oder.: 0660 5541738

neben "silent alphabet" wird eine auswahl aus den "namen" und ein teil der neuen arbeit "the language of numbers" zu sehen sein.
glas wein inklusive.

ich freue mich auf euer / ihr kommen,

peter köllerer

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Johnny Depp wird Fotografen W. Eugene Smith spielen...

johnny_depp eugene w. smith

Johnny Depp has come on board to star as war photographer W. Eugene Smith in the independent drama “Minamata.”

The film will center on Smith’s work as a photographer for Life magazine in exposing the poisoning of the people of Minamata, Japan. Andrew Levitas will direct the film, which is based on the book by Aileen Mioko Smith and W. Eugene Smith and adapted by David K. Kessler.

Alles über dieses Projekt auf variety.com erfahren und weiterlesen...

Informationen zu W. Eugene Smith auf
wikipedia

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

All for the WALL? Nicht immer müssen Fotos an der Wand hängen!

julia wesely_galerie slavik bodenkleber
VIDEO ansehen auf cyberlabtv

Ein außergewöhnliches Projekt der Galerie Slavik und der Fotografin Julia Wesely vereint Schmuck- und Fotokunst, es findet in der einzigartigen Ausstellung seinen Höhepunkt. Getragen von wichtigen Wegbegleiterinnen der Galerie setzt die Fotokünstlerin ausgewählte Schmuckunikate an besonderen Orten Wiens fantasievoll in Szene.

Julia Wesley nutzte für die Ausstellung nicht nur die Wände der Galerie. Bodenkleber im Innen- und Aussenbereich ermöglichen einen völlig ungewöhnlichen Blick auf Ihre Arbeiten.

>> Der cyberlab-Tipp: Wollen auch Sie vor Ihrem Geschäft oder in Ihrer Firma Bodenkleber haben, dann fragen Sie uns nach unseren Möglichkeiten!

Julia Wesely - Fotografie
Galerie Slavik - Schmuckkunst

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Danke, Thomas Koller! EROTICA ist noch zu sehen...

thomas koller_erotika
koller_1

Erotika Einladung

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab