"Meisterwerke" - in der Galerie Andrea Jünger

laurent ziegler_meister
© Laurent Ziegler

Meisterwerke

Galerie Andrea Jünger

Eröffnung der Jubiläumsausstellung

„Meisterwerke“ am 14. November 2019, 19 Uhr

1040 Wien Paniglgasse 17a

Die Ausstellung versammelt 53 künstlerische Positionen (Gemälde, Arbeiten auf Papier, Fotografien und Skulpturen) und repräsentiert die stilistische Vielfalt österreichischer Gegenwartskunst. Die Frage nach dem Verhältnis von Form und Inhalt wurde und wird dabei von den Künstlerinnen und Künstlern auf unterschiedlichste Weise gestellt und beantwortet.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

"Bethlehem ist nebenan" - Fotoausstellung einmal anders

web auenhammer-refugees or farmers
Herzliche Einladung zur Eröffnung von "Bethlehem ist nebenan" - Gemeinschaftsausstellung zum Nachdenken

Mit Arbeiten von Natascha Auenhammer (https://zebralabor.at/), Barbara Krobath, Ana Maria Heigl, Hedda Pflagner und Bea Hasler

Eröffnung am 1.12.2019 mit Gottesdienst um 11.00, danach Punsch und Lebkuchen.

Evangelisches Pfarramt Wien-Hetzendorf Biedermanngasse 13/3; 1120 Wien
http://www.evang-hetzendorf.at/

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

PHOTO + ADVENTURE 2019

photo adventure 2019 messe wien catch your own gallery
Messe+Festival mit dem perfekten Themenmix aus Fotografie, Reise, Outdoor und Film+Video.

Das seit 2004 erfolgreiche Messe+Event - Konzept mit Festivalcharakter rund um die Freizeitthemen Fotografie, Film+Video, Reisen und Naturerlebnis gibt an zwei Messetagen Einblick in die internationale Foto-, Film+Video-Branche.

Samstag, 9. November 2019, 09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 10. November 2019, 09.00 – 18.00 Uhr

Messe Wien
Halle B & Messe Congress Center
Messeplatz 1, 1020 Wien

Der cyberlab-Tipp: Großes Rahmenprogramm, unter anderem diese Fotoausstellung:


menschenbilder_2019_
Joachim Haslinger

Menschenbilder 2019
Wiener Berufsfotografinnen und -fotografen

Außergewöhnliche Portraitfotos mit bisweilen überraschenden Perspektiven – mit diesem Konzept haben sich die MENSCHENBILDER zu einem international gern gesehenen Ausstellungsformat entwickelt.

"Einen Menschen nicht nur einfach abzubilden, sondern in seinem ganzen Wesen festzuhalten", benennt Innungsmeister Ulrich Schnarr die besondere Herausforderung in der Portraitfotografie, "setzt nicht nur hervorragendes technisches Können voraus, sondern auch Sensibilität und außergewöhnliches Einfühlungsvermögen."

Die Wiener Berufsfotografinnen und -fotografen sind darin Meisterinnen und Meister, wie die von einer Fachjury ausgewählten 26 Fotoarbeiten zeigen. Die Gewinnerinnen von zwei Wildcards für die Wiener Fotografie-Lehrlinge und die "Graphische" belegen das kreative Potenzial der jungen Wiener Szene.

TeilnehmerInnen: Wiener Berufsfotografinnen und -fotografen:

Michael Appelt, Katrin Bruder, Heribert Corn, Petro Domenigg, Helmut Graf, Joachim Haslinger, Stephan Huger, Ernst Kainerstorfer, Lisa Kainzbauer, Norbert Kniat, Milena Krammer, Herbert Kratky, Maximilian Lottmann, Petra Maringer, Renate Medwed, Sophie Menegaldo, Helmut Mitter, Rita Newman, Mario Pernkopf, Reiner Riedler, Markus Schieder, Sophie Salfinger, Gerhard Sokol, Petra Spiola, Julia Wesely, Iris Winkler;
Wildcard Fotografie-Lehrlinge: Mona Torsan
Wildcard Die Graphische: Flora Mayrhofer
"Die Alten Meister von Wien": Christian Skalnik

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Der Mond. Sehnsucht, Kunst und Wissenschaft

der mond naturhistorisches museum wien
NHM Wien-Dachstatue Helios mit Supermond
Der Mond, nächster Nachbar und steter Begleiter der Erde, ist nicht nur ein hochinteressanter kosmischer Körper mit bewegter Vergangenheit, sondern hat auch eine enorme Anziehungskraft auf Romantiker, Schriftsteller und Künstler. Das Naturhistorische Museum Wien nimmt das 50. Jubiläumsjahr der ersten bemannten Mondlandung zum Anlass, den Mond im Rahmen einer umfangreichen Sonderausstellung aus verschiedensten Perspektiven zu betrachten.

Zu sehen sind Zeichnungen, Gemälde, Installationen, Fotografien, Filme und ein Virtual Reality-Projekt.
Vertreten sind Klemens Brosch (1894-1926), Oskar Laske (1874-1951), Georges Méliès (1861-1938), Robert Rauschenberg (1952-2008), Joseph Rebell (1787-1828), Leander Russ (1809-1864) und Michael Wutky (1739-1829).

Zeitgenössische Arbeiten von Laurie Anderson (USA) & Hsin-Chien Huang (Taiwan), Martin Beck (Österreich), James Benning (USA), Michael Benson (USA), Sabine Groschup (Österreich), Barbara Imhof (Österreich), Dona Jalufka (USA/Österreich), Luke Jerram (UK), Robert Longo (USA), Paula Metallo (Italien), Florian Raditsch (USA/Österreich) und Christian Stangl (Österreich). sind zum Teil speziell für diese Ausstellung entstanden.


Naturhistorisches Museum Wien, 30. Oktober 2019 – 1. Juni 2020

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

10828 Fotos (printed@cyberlab) und Musik von Ines Kolleritsch

inproper walls Ines Kolleritsch fotos cyberlab prints
This is an interactive social happening.

10,828* photos are stacked into a tower. At first, the expected exhibition of photographs is withheld from the viewer. During the opening evening, the artist lets the tower fall so that the images flood the gallery room with thousands of impressions. The flood of images represents the 2019 lifestyle, an overload of visuals from daily life, which is seen everyday on social media.

So what do we do with it?

Take the photographs and find a suitable place in the gallery.

Hang the photographs.

.
.
.


Join us!

EVENT - TODAY


jameseon_walls
cyberlab: Immer in guter Gesellschaft ;-)






ALISON JACKSON: Fake truth @ WestLicht

alison_jackson_westlicht

Die Queen beim Selfie, Kim Kardashian und Kanye West bei der Hausgeburt, Lady Di mit ausgestrecktem Mittelfinger und Donald Trump im Clinch mit Miss Mexiko. Haben wir das gerade wirklich gesehen? Ganz unwahrscheinlich ist es jedenfalls nicht. In Zeiten der allgegenwärtigen Rede über Fake News spielen Alison Jacksons inszenierte Fotografien geschickt mit unserer Erwartungshaltung und unserem Hunger nach Enthüllung. Was sich unsere Reality TV- und Homestory-geprägte Fantasie ausmalt, treiben ihre Bilder auf die Spitze. Und am Ende ist die Wahrheit manchmal merkwürdiger als die Fiktion.


"Ich will die Prominenten überhaupt nicht bewerten oder verurteilen. Sie interessieren mich einfach nicht. Meine Arbeit handelt davon, wie besessen wir von ihnen sind".

Alison Jackson


29.10.2019–26.01.2020 im WestLicht, 1070 Wien, Westbahnstrasse 40

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

MICHAELA PUTZ | Gloom of Mnemosyne

putz_michaela_bildraum
Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung in den Bildraum 01 ein.

MICHAELA PUTZ | Gloom of Mnemosyne



Eröffnung
Donnerstag, 24. Oktober 2019 um 19:00 Uhr
Bildraum 01 | Strauchgasse 2, Wien 1

Begrüßung
Mirjam Angerer-Geier, Bildrecht
Zur Ausstellung
Ruth Horak, Kunstkritikerin

Künstlergespräch
Freitag, 15. November um 18:00 Uhr
Fabian Knierim, Kurator WestLicht im Gespräch mit Michaela Putz

Mnemosyne, das ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Erinnerung. Aber auch ein Fluss der Unterwelt trägt diesen Namen: Wer sein Wasser trinkt, soll nach antiker Vorstellung die Leerstellen des Gedächtnisses fluten und bereits Vergessenes wieder ins Bewusstsein spülen. In der Ausstellung Gloom of Mnemosyne im Bildraum 01 zeigt Michaela Putz den menschlichen Versuch einer Neuaneignung zur Speicherung von Erinnerung auf: Die Künstlerin widmet ihre Arbeit der digitalen Welt der Bilder, die im unaufhaltsamen Strom der Cloud fließen – und bei Bedarf unsere Gedächtnislücken schließen sollen. Putz erkundet die visuellen Zwischenformen und Unschärfen. Sie widmet sich der Nicht-Fassbarkeit des Erinnerns, die uns Erlebnisse im Nachhinein neu interpretieren lässt und wirft einen Blick darauf, was die rohe Flut der Daten im Zusammenwirken mit der Unschärfe des menschlichen Gedächtnisses zu tun haben kann.

Dauer der Ausstellung: 25. Oktober - 22. November 2019

Eine Kooperation der Bildrecht mit der VIENNA ART WEEK

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Großer Bahnhof für große Bilder: 5 Jahre Wien Hauptbahnhof

hauptbahnhof_boensch
Draufklicken, los geht´s...

Pop-up Fotoausstellung von Roman Bönsch & Sigi Herzog am Wiener Hauptbahnhof, anläßlich der 5-Jahresfeier am 10. Oktober 2019.

Die Fotoausarbeitungen wurden auf Alu-Dibond kaschiert und teilweise in Alurahmen montiert, großformatige Übersichtsbilder wurden auf MESH-Netze gedruckt.

Das cyberlabTeam wünscht dem Hautpbahnhof "HAPPY BIRTHDAY!", den beiden Fotografen und den ÖBB viel Erfolg mit der Ausstellung und den Besuchern viel Vergnügen beim Besichtigen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Michael Horowitz liest über Menschen, die bewegen

horowitz_buch
100 Menschen, die Österreich bewegten".
Das neue Buch von Michael Horowitz erscheint in Kürze im Molden Verlag.

Herzliche Einladung zur Buchpräsentation am Dienstag, 29. Oktober um 19 Uhr in der Buchhandlung Thalia, Mariahilfer Straße 99. Es liest die wunderbare Petra Morzé.

Am 24. Oktober ist Michael Horowitz zu Gast bei Barbara Stöckl, ORF 2, 23.05 Uhr und am 9. November um 16 Uhr bei der BUCH WIEN im Gespräch mit Günter Kaindlstorfer.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Wein & Fotos von Astrid Bartl

astrid bartl_noos


Liebe Freunde der Kunst und des Weines,

wir laden euch hiermit herzlichst zum Tag der offenen Ateliers zu uns nach Mitterretzbach, Dorfplatz 8 ein.
Zu den ausgestellten fotografischen Arbeiten von Astrid schenken wir in der Presshausbar unsere beiden neu gefüllten Weine

Genossen 2017
Urknall 2018

erstmals aus. Ausserdem erwarten euch leckere Schmankerln , welche mit unserem nativen griechischen Olivenöl gemacht werden.

Sa. 19.10.2020 von 14:00 bis open end
ab 21:00 coole Musik von DJ Wolfgang Holy
So. 20.10.2020 von 14:00 bis 18:00

Auf euer Kommen freuen wir uns sehr, bis dann und liebe Grüsse von Astrid und Peter.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Herbst-Brunch mit Michael Horowitz

anzenberger_horowitz_frühstück

> Samstag, 19. Oktober 2019 von 11 bis 15 Uhr – Künstlergespräch um 12 Uhr

> Brunch mit Sekt: 11-15 Uhr, 18 Euro (Anmeldung bis 17. Oktober 2019 unter gallery@anzenberger.com oder per Telefon +43 1 587 82 51)

Ab 14 Uhr freier Eintritt! Die Galerie ist bis 18 Uhr geöffnet!

Über die Ausstellung KIKI KOGELNIK 1969 NEW YORK UND ANDERE PORTRAITS:

Vor genau 50 Jahren besucht der junge Fotograf Michael Horowitz die aufstrebende Pop Art-Ikone Kiki Kogelnik in New York. Die 26-jährige Künstlerin aus der 4000-Seelen-Gemeinde Bleiburg im Jauntal erobert New York im Sturm. Sie steht am Beginn einer vielversprechenden Karriere. Die kommunikative junge Frau findet in Amerika bald Anschluss an die New Yorker-Kunstszene um Andy Warhol, Claes Oldenburg und Roy Lichtenstein, die die Pop Art als Gegenpol zum abstrakten Expressionismus entwickeln. Zu jener Zeit schafft die extravagante Performerin Space Art-Bilder und Hangings - Skulpturen aus Körperumrissen in Vinyl - die sie auf Kleiderhaken aufhängt. Arbeiten, die heute sicher zu ihren wichtigsten zählen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


SWEAT - by Reiner Riedler

reiner_riedler_sweat


Dear friends,

I am happy to inform you, that my book SWEAT has come into existence! It was a very long journey to finish this body of work (2012-2019). And to be honest, it´s yery different compared to my documentary work. But it was important for me to do the project. Sometimes you feel that you have to try something different...
Huge thank you to all who have participated in the project! And of course to the whole team of REFLEKTOR!

Reiner Riedler has discovered sweat as an artistic form of expression. Fascinated by the image captured by the sweat on his T-shirt after jogging – like a spontaneous self-portrait – he has used the sweat produced by others to create a series of images. In order to achieve this, he approached the renowned Fraunhofer Institute in Munich which provided him with a special sensory material that could be placed above or underneath his perspiring models. In doing so, Riedler used the sweaty body as a kind of rubber stamp to create life-size negatives. He then photographed these and transformed them into monochrome paper prints.“

Vreni Hockenjos, Excerpt from the book text.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Mittwochabend: Prototypen & Sonderlinge

sonderling luzia ellert mittwochabend
nussbaumer mittwochabend

Der schöne Mittwochabend im Oktober

An jedem Mittwoch im Oktober öffnet die Fotografin Luzia Ellert ihr Studio in der Wiener Seidengasse und stellt es auch Freunden und Kollegen zur Verfügung. Werkschau, Verkaufsausstellung oder Modeschau – jeder Abend wird von den Teilnehmern selbst gestaltet, was jeden der fünf auf einander folgenden Themenabende zu einem kreativen Potpourri aus Kunst und Handwerk macht.
Ob Möbel und Lampen von Katja und Werner Nussbaumer (2. Oktober), ein Blick in die aktuelle Kollektion der Modemacherin Klara Neuber (16. Oktober) oder die Sammlung fantastischer Keramiken von Olivia Weiß (30. Oktober) – zu sehen sind ausschließlich Prototypen, Einzelstücke und Sonderlinge, die’s übrigens (fast) alle auch zu kaufen gibt.

Luzia Ellert selbst wird an ihrem MITTWOCHABEND ihre »Tragbare Fotografie« präsentieren (9. Oktober) – Stoffe bester Qualität, bedruckt mit ihren Fotos, und was sie daraus an textilen Schönheiten machen läßt. Die Foodstylistin Gabriele Halper schließlich lockt mit »Kulinarischem für Hund und Herrl« (23. Oktober). Interessante Kochbuch-Raritäten gibt’s auch – mit Ellert-Fotos und Halper-Rezepten.

Lauter Prototypen, Einzelstücke, Sonderlinge also – jeden Mittwoch im Oktober zwischen 17 und 20 Uhr.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

DIE KLEINSTE BERÜHRUNG von Kitty Kino

kitty kino die kleinste berührung buch

Liebe Leute!

Mein Roman DIE KLEINSTE BERÜHRUNG ist ab 20. September im Buchhandel erhältlich und schon jetzt beim Verlag edition keiper www.editionkeiper.at und bei Amazon zu bestellen.

Die Buchpräsentation findet am 27. September um 19:30 im Cafe Korb / Art Lounge statt. www.cafekorb.at

Ich lese auch am 10. Oktober 19 Uhr in der Buchhandlung 777 / 1010, Domgasse 8.

Meiden Sie Menschenansammlungen und Gedränge. Geraten Sie aber keinesfalls in Panik!“

Ein unerklärliches Phänomen hält die Welt in Atem. In diesen Chaos-Zeiten begegnen einander Ines und Albert, zwei Menschen, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Dennoch herrscht sofort eine außergewöhnlich starke Anziehungskraft zwischen den beiden, und bald wird ihnen klar, was dies bedeutet …Wird die gesamte Menschheit an dem Phänomen zugrunde gehen, oder führt das Schicksal den Planeten Erde in eine gänzlich andere Zukunft? Eine spannende, mit einem Hauch von Ironie gewürzte Auseinandersetzung mit einem erstaunlichen Gedankenspiel von niemandem Geringeren als Stephen W. Hawking.

Ich hoffe Dich/Euch/Sie bei einer der Lesungen begrüßen zu dürfen und ich freue mich auf anregende Diskussionen mit meiner werten Leserschaft!
Herzliche Grüße!
Kitty Kino

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Das Ewige Archiv · exhibition The Eternal Archives

das ewige archiv peter putz

Eröffnung am Donnerstag, 19. September 2019, 19 Uhr

Begrüßung: Bürgermeister Günther Albel · Im Gespräch: Edith Eva Kapeller mit Peter Putz, der anschließend durch die Ausstellung führt.

Das Ewige Archiv · Eine Enzyklopädie der Wirklichkeit

Das Ewige Archiv wurde im Jahr 1980 von Peter Putz gegründet und versteht sich als dynamische Enzyklopädie zeitgenössischer Identitäten. Es ist eine der umfangreichsten nichtkommerziellen und unabhängigen Bilddatenbanken Österreichs, mit einem Bildbestand ab dem Jahre 1905, mit Metadatenverzeichnis und detaillierter Beschlagwortung.

Schwerpunkt ist die permanente fotografische Notiz: Spurensicherung des Alltags, Dokumentation und Vergleich unterschiedlicher Lebens- und Arbeitsräume.

Diese Aufzeichnungen verdichten sich zu größeren Bezugsräumen und bilden ein facettenreiches Gewebe verschiedenster Realitäten mit besonderem Augenmerk auf Spektakulär-Unspektakuläres. Bilder der Sammlung werden zu themenbezogenen Tableaux zusammengefasst.

Das Ewige Archiv sieht sich auch als exemplarisches, kontrapunktisches Projekt in einer nahezu vollständig digital erfassten und global kartografierten Welt. Es stellt Fragen wie: Können subjektive Positionen und persönliche Wahrnehmungen in einem dichtverwobenen Netz kommerzialisierter Kommunikation und Datenströmen bestehen und überleben?

Ausstellungen zum Projekt fanden in Paris (Maison Heinrich Heine) und in MontrÈal (Topological Media Lab, Concordia University) statt, in ÷sterreich im Wien Museum (2012) und in der Kunsthalle Wien (2014)

In der Galerie Freihausgasse werden zahlreiche Tableaux aus dem Ewigen Archiv gezeigt, Peter Putz stellt das Projekt vor, an dem er rund 40 Jahre arbeitet und präsentiert die neu konzipierte Website: eine umfangreiche Datenbank, die zahlreiche Suchfunktionen bietet und Zusammenhänge und Verbindungen veranschaulicht.

Galerie Freihausgasse · Galerie der Stadt Villach · Freihausgasse, A – 9500 Villach

Darauf sind wir stolz: Die komplette Ausstellung wurde bei uns im Haus produziert!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Auslöser N° 2 Magazin Release Party

AUSLÖSER_0409 release party


4. September 2019
18:00 – 22:00
QWSTION Store, Zieglergasse 38, 1070 Vienna, Austria

https://www.facebook.com/events/2323850717882381/

Auslöser * is a biannual, bilingual (German & English) indie print magazine that focuses on the human stories behind the camera. Each issue features four in-depth photographer interviews, one company portrait behind the scenes and one camera in detail. The first issue is available since March 2019 shipping worldwide and from selected museum shops, galleries, magazine and book stores.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Iris Andraschek und Hubert Lobnig

andarschek_loibnig
© Moritz Matschke: Figure No 3, 2018


Wir laden herzlich ein zur Eröffnung

Iris Andraschek und Hubert Lobnig
Die Verwandlung - Borders are Vacillating

Samstag, 24. August 2019, 15.00 Uhr
Beim Grenzhaus Fratres

Es sprechen:
Rudolf Hofstätter
Bürgermeister Waldkirchen/Thaya
Hynek Blažek
Bürgermeister Slavonice
Franziska Lesák
Kunsthistorikerin
Andrea Wagner
Bundesrätin in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-­Leitner


17.00 Uhr Weiterfahrt nach Slavonice
17.30 bis 19.00 Uhr Filmprogramm im Centre for the Future


Das Projekt Die Verwandlung - Borders are Vacillating von Iris Andraschek und Hubert Lobnig fragt nach den Verwandlungen der Grenzen, nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, dem Grenzabbau, nach dem Schengenabkom­men und den Jahren der Flucht um 2015. KünstlerInnen entwickeln ortsbezogene Arbeiten, die auf den vorhande­nen Displays und in dem ehemaligen Grenzkontrollstreifen im Außenraum gezeigt werden. Zusätzlich steht den KünstlerInnen für einen Monat das ehemalige, inzwischen privatisierte Grenzhaus, zur Verfügung.


KünstlerInnen:
Ana Teresa Fernández
Marlene Hausegger
Moritz Matschke
Filippo Minelli
Thea Moeller
Alban Muja
Estefania Peñafiel Loaiza
Hannes Zebedin
Martin Zet


Weitere Informationen unter
www.publicart.at

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Laden Sie Ihr schönstes Postkartenmotiv hoch und gewinnen Sie...

geo_ansichtskarten

Vor genau 150 Jahren wurde die Postkarte erfunden. Dieses Jubiläum nehmen wir zum Anlass, um Sie nach ihrem schönsten Postkartenmotiv zu fragen. Zeigen Sie uns auf Instagram welches ihrer Bilder, sich besonders gut auf einer Ansichtskarte machen würde - ob Nordsee oder Peru ist dabei egal - und gewinnen Sie eine Reise für zwei mit Frosch Sportreisen.

Hier gibt´s alle Infos dazu...

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Gute Reise, Victoria Coeln - zum Lichtfest 2019

MdbK_Einladungskarte_Victoria_Coeln_MaxBulk

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Come on! Dance with me: Das OstLicht tanzt

dance_with_impulstanz

After a long-standing collaboration with ImPulsTanz – the photographer duo Karolina Miernik and Emilia Milewska / yako.one present a collection of photos, which arose out of their daily documentary work for the festival. This selection of pictures has a special artistic value and illustrates amazing people and the recent history of ImPulsTanz. This exhibition is a retrospective journey to the emotions of artists expressed through movement, captured in a boundless moment by the camera.

A cooperation of ImPulsTanz and OstLicht. Gallery for Photography

OstLicht.
Gallery for Photography
BROTFABRIK, Staircase #3
Absberggasse 27,
1100 Vienna, Austria

Opening 16.07.2019, 6 pm

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab