Andreas Danzer stellt aus

andreas danzer fotoausstellung 3kw mühlkreis
3kw andreas danzer fotoausstellung

Ich bin Fotograf, Musiker, Gestalter, … lange Rede, kurzer Sinn, ich bin ein Künstler“, beschreibt Andreas Danzer seinen eigenen Weg, bei dem er nicht versucht, die Fußstapfen seines Vaters Georg auszufüllen. Seine Momentaufnahmen sind Ausdruck einer zuweilen rastlosen inneren Reise. In ihrer Individualität, Tiefe und Hingabe gewähren die im 3KW gezeigten Fotografien Einblicke in das Seelenleben des Künstlers Andreas Danzer.














Von 01.07.2015 bis 29.08.2015
3KW — Kunst und Wein
Markt 3, 4113 St. Martin im Mühlkreis

Der Flyer zur Ausstellung als pdf


ArtDesign Feldkirch

magdalena türtscher art design feldkirch
@ ArtDesign 2013, Foto Magdalena Türtscher


ArtDesign Feldkirch // Messe an der Schnittstelle von Design, Kunst, Mode und Fotografie | Reichenfeld und Montforthaus
06. - 08. November 2015

Die ArtDesign Feldkirch versteht sich als interdisziplinäre Plattform, deren Ziel es ist, für die Protagonisten an unterschiedlichen Schauplätzen eine ideale Form für die Vermarktung und den Verkauf ihrer Arbeiten und Produkte zu ermöglichen. In weiterer Folge versteht sich die ArtDesign Feldkirch als Forum für den Ideenaustausch zwischen jungen und arrivierten KünstlerInnen, JungdesignerInnen und etablierten Gestaltungsprofis, aber auch als ideale Plattform für den Aufbau eines vielseitigen Netzwerks an Kontakten. Der ArtDesign gelang es nicht nur, sich in den vergangenen sieben Jahren Gehör im internationalen Messegeschehen zu verschaffen. Vielmehr ist ihre Reputation im Bereich der GestalterInnen und KünstlerInnen offensichtlich hörbar und ihr Renommee nicht mehr wegzudiskutieren. Dies ermöglichte sowohl der ideale Standort im Vierländereck (Österreich, Süd-Deutschland, Liechtenstein und Schweiz), dessen Kaufkraft zu einer der höchsten in Europa zählt, als auch eine kontinuierliche Arbeit an der Veranstaltungskonzeption, die auch in 2015 mutig voranschreitet.

DIE SCHWERPUNKTE 2015 //

ArtDesign PHOTO im Montforthausneu
Die erste öffentliche Präsentations- und Verkaufsplattform für künstlerische Arbeiten im Bereich der Fotografie und Visualisierung im Westen Österreichs.
ArtDesign WERKSTATT im Alten Hallenbadneu
AusstellerInnen machen in ihrem temporären Atelier den Prozess zum Produkt lebendig.
ArtDesign WERKSCHAU im Pförtnerhaus
Der Klassiker für außergewöhnliche Arbeiten und Produkte.

ARTDESIGN FELDKIRCH

Sonderschau BRÜDER SCHWADRON @ Kartause Mauerbach

wiener_baukeramik brüder schwadron tina zickler lisa rastl
Die Sonderschau BRÜDER SCHWADRON und die Wiener Baukeramik zeigt neben Fotos von Wiener Zinshäusern zahlreiche originale Keramikböden in vielfältigen Mustern und Formen. Zudem werden bauzeitliche Kataloge, seltene Signaturfliesen der Brüder Schwadron und Fliesen der bekanntesten Hersteller wie Wienerberger, Rako und Villeroy & Boch gezeigt.

Tina Zickler und Lisa Rastl

Der cyberlab-Tipp fürs Wochenende:
BRÜDER SCHWADRON – Wiener Baukeramik

Zu sehen bis 27. September 2015 in der Kartause Mauerbach, Kartäuserplatz 2, 3001 Mauerbach.
Sa, So und Feiertage, 10–18 Uhr

Der cyberlab-Shopping-Tipp:
Aus Lagergründen können Sie jetzt die Original-Exponate der ersten Ausstellung „BRÜDER SCHWADRON call to mind“ zum Sonderpreis von € 150 erwerben. Die Fotografien sind eine einmalige Erinnerung an das Projekt und die verschwindenden Spuren der Brüder Schwadron im Stadtbild. » Zum Shop

Auf nach Kuba!

fotoreise_kuba anselm wunderer fotoreise kuba

Lassen Sie einen kleinen Traum Wirklichkeit werden und brechen Sie mit StarClipper, dem schnittigen Kreuzfahrtsegler der das Flair des 19. Jhdt‘s mit dem Komfort des 21. vereint, auf in den Inselarchipel Kubas. Es erwarten Sie wundervolle Eindrücke und eine sehr erholsame Atmosphäre an Bord! Alle weiteren Informationen finden Sie auf der website von Anselm F. Wunderer: http://www.creativ-foto.at/

»Nichts ist unglaubwürdiger als die Wirklichkeit« Dostojewskij

fotoK_Workshop_Peter_Riedlinger

NEUE ALTE FEINDBILDER

Banksy, der anonyme Streetartkünstler musste kürzlich einem Anwohner bei eigenen Filmarbeiten in der Ruinenlandschaft des zerstörten Gazastreifens seine Arbeit erklären. Sie zeigt auf einem Mauerstück eine niedliche Katze im Kontext all der gewaltigen Zerstörung ringsum (siehe: https://www.youtube.com/watch?v=3e2dShY8jIo)). „Den Leuten sind Fotos der Zerstörungen im Gazastreifen gleichgültig, sie kümmern sich im Internet nur noch um Fotos von Katzen, erklärt Banksy dem alten Mann, deshalb die Katze als Motiv“. Banksy hat ein Anliegen – er will auf die Katastrophe im Gazastreifen aufmerksam machen, die wir als von Gaza selbstverschuldet, als selbstverständlich wahrnehmen. Die internationale Politik ändert an der Belagerung, an der Okkupation, an der routinemäßigen Zerstörung nichts. Es ist ein Skandal und was machen die Medien? Ich halte es für Politik- und Medienversagen.

Programm
Fr. 3. Juli, 18-20 Uhr: Einführung ins Thema
Sa. 4. Juli, 11-19 Uhr (1h Pause): Vorstellen der Arbeitsskizzen, gemeinsamer Besuch eines „Brennpunktes“
Mo. 6. Juli, 18-20 Uhr: Besprechung der Herangehensweise und Sichtung von Projekten
Di. 7. Juli, 18-20 Uhr: Sichtung und Besprechung erster Arbeitsansätze

Sa. 25. Juli, 11-18 Uhr (1h Pause): Besprechung der Ergebnisse aus den vergangenen 2 Wochen
Mo. 27. Juli bis Do. 30. Juli jeweils 18-20Uhr: Unterstützung und Betreuung der Projekte insbesondere bei der Ausarbeitung und Herstellung der Ausstellungsbeiträge
Fr. 31. Juli, 11-19Uhr: Aufbau der Ausstellung in der fotoK-Galerie

Alle Infos gibt es hier!

Alles neu macht der ... JULI. Neue Software für Fotobücher

Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung, sagte Heraklit. Das gilt auch im cyberlab!

fotobücher im cyberlab neues fotobuchprogramm fotobücher fotobuch neu

Veränderungen müssen manchmal sein. Wir stellen daher unser derzeitiges Fotobuchprogramm um!
Was ändert sich dadurch für Sie? Lesen Sie hier weiter...


450 JAHRE SPANISCHE HOFREITSCHULE

spanische hofreitschule edition lammerhubber rene van bakel elisabeth gürtler arnim basche

Das exklusiv authorisierte Jubiläumsbuch zu 450 Jahre Spanische Hofreitschule.

Elisabeth Gürtler | Arnim Basche | René van Bakel
24 x 30 cm
212 Seiten, 130 Fotos

Ein hochkarätiges Team hat sich zusammengefunden, um die Spanische Hofreitschule und das Bundesgestüt Piber im Jubiläumsjahr in einem aufwendig gestalteten Prachtband zu ehren: Elisabeth Gürtler, Direktorin der Spanischen Hofreitschule, präsentiert die Exzellenz und Einzigartigkeit dieser traditionsreichen Institution, der international renommierte Fotograf René van Bakel hat die Lipizzaner über viele Jahre von ihrer Geburt an über das harte Training bis zu den glanzvollen Vorstellungen begleitet, der Sportjournalist und Pferdekenner Arnim Basche vermittelt in reflektierenden Texten höchst qualifiziert Wissen und Emotion, und der vielfach ausgezeichnete Verlag Edition Lammerhuber – 2014 wurde er zum Publisher of the Year gekürt – verleiht dem Thema und dem Anlass entsprechend, dem Buch das gebührend prächtige Design.

Hier vorbestellen!

FotografInnen Stammtisch am 26.6.2015

karl grabherr_stammtisch fotografen
Am kommenden Freitag, den 26.06.2015, ab 19:00 Uhr findet der nächste Fotografenstammtisch statt, zu dem ich alle Fotografieinteressierten herzlich einlade!

Neu dabei ist die Location, und zwar findet der Stammtisch in Josef's Genießerei in Eßling statt, wo wir einen kleinen Seminarraum mit Beamer für uns zur Verfügung haben. Dadurch haben wir für unsere kleine Runde mehr Ruhe als in einem herkömmlichen Restaurant, können den Seminarraum für Bildbesprechungen, etc. nutzen und natürlich auch Speis und Trank genießen.

In diesem Seminarraum werde ich künftig auch den einen oder anderen Fotoworkshop veranstalten.

Kurzvortrag zum Thema Analoge Schwarzweißfotografie neu entdeckt
Ich zeige meinen Workflow um mit analogen Kameras zu digitalen Schwarzweißaufnahmen zu kommen, die den "Look" alter Tage nicht softwarmäßig simulieren sondern das Beste aus beiden Welten herausholen, sprich tatsächlich den originalen Look einer bestimmten Kamera - Objektiv - Film - Entwickler Kombination wiedergeben. Anschließend freue ich mich auf eine anregende Diskussion zu diesem und weiteren Themen.

Bildbesprechung:
Der Stammtisch soll auch die Möglichkeit bieten, dass Teilnehmer einige ihrer Bilder präsentieren können zwecks Bildbesprechung. Besonders Anfänger haben dadurch die Möglichkeit, Feedback von "alten" Hasen zu bekommen. Dadurch hat man die Möglichkeit, dazuzulernen und seine fotografischen Kenntnisse zu erweitern. Es ist auch immer wieder interessant, wie andere die eigenen Bilder sehen. Dabei wünsche ich mir bitte ausschließlich konstruktive Kritik. Jeder fängt einmal an und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Ich freue mich auf einen gemütlichen Abend mit Gleichgesinnten! Die Teilnahme ist natürlich wie immer kostenlos, nur für Speis und Trank müsst Ihr bitte selbst aufkommen.

Wenn Ihr am kommenden Freitag dabei sein wollt, schickt mir bitte ein kurzes E-Mail unter studio@grabherr-photography.com, damit ich Bescheid weiß. Es stehen ca. 15 Plätze zur Verfügung und ich muss Josef Bescheid sagen.

Zum Abschluß noch der link zur Location: http://www.josefs.at/

Falls Ihr mit den Öffis zum Stammtisch kommt: U2 bis Aspernstraße und dann mit dem 26A bis Essling Schule. Schräg links gegenüber der Busstation seht Ihr dann schon Josef's Genießerei. Rechts neben dem Haupteingang befindet sich ein Tor in den Innenhof, wo sich der Seminarraum befindet.

Ich freue mich auf viele Teilnehmer!

Herzliche Grüße
Karl Grabherr


When Sophisticated People Think They Are Having Fun

nika kupyrova When Sophisticated People Think They Are Having Fun

IN DER KUBATUR DES KABINETTS - der kunstsalon im Fluc zeigt am Mittwoch, 24. Juni

When Sophisticated People Think They Are Having Fun

mit

Julia Amelie, Sebastian Gärtner, Lucia Hofer, Nika Kupyrova, Jakob Zacharias Steiner, Thomas Wagensommerer, Marit Wolters

Das Fluc am Wiener Praterstern hat sich zu einem Ort entwickelt, an dem Kunst und kulturelle Praxis, Unterhaltung und Momente des Eskapismus sowie Alltag und öffentlicher Raum täglich neu verhandelt werden. Weiterlesen...

http://www.nikakupyrova.com/

FOTOGRAFIERENDES ÖSTERREICH

dorotheum_fotoauktion fotografie geschichte dorotheum
„Bau des neuen k. k. Hofopernhauses im Jahre 1865“ Schätzwert € 2.000 – 2.500; Rudolf Koppitz „Nonnen“, um 1925 € 7.000 – 9.000; Brigitte Kowanz Ohne Titel, 1993 € 3.000 – 3.800.

Einen guten Überblick über die österreichische Fotografie-Geschichte bietet die Fotografie Auktion am Montag, den 22. Juni 2015 im Dorotheum.

Link zum Online Auktionskatalog

IN THE STILL OF THE NIGHT

gruft boutique


KünstlerInnen: Iris Andraschek / Hubert Lobnig, Anna Artaker, Franz Kapfer, Johannes Porsch, Markus Proschek, Toni Schmale

Kuratorin: Hemma Schmutz
Ein Projekt von KÖR - Kunst im öffentlichen Raum Wien
Ausstellungsdauer: 20.06. - 12.10. 2015

Wer darf den öffentlichen Raum nutzen? Wann, wie lange und zu welchem Zweck? Die Antworten auf diese Fragen sind einem Prozess der ständigen Verhandlung zwischen unterschiedlichen Gruppen und Interessen unterworfen und führen zu Reglementierungen und Aufteilungen. Der öffentliche Raum wird zu einem hart umkämpften Territorium.

Für das konkrete Viertel um den Esterházypark ergeben sich Spannungsmomente aus der Aufteilung des Raumes zwischen Konsum, Erholung, Freizeitgestaltung und Wohnen.
Die KünstlerInnen nehmen in unterschiedlicher Weise auf die ereignisreiche Geschichte des Ortes – von der Türkenbelagerung (Kirche Mariahilf) über die Zeit des Nationalsozialismus (Flakturm) und die Nutzung des Esterházyparks als Treffpunkt für Homosexuelle bis zur aktuellen Betreuung von Obdachlosen durch die Caritaseinrichtung Die Gruft – Bezug. Weiterlesen....

Zipped Worlds: Fotografie im öffentlichen Bereich

zipped worlds photon laurent ziegler eva petric
Das Projekt Zipped Worlds nimmt als Ausgangspunkt die Verwendungsweise von der Fotografie und (künstlerischer) Installation im öffentlichen Raum und auf diesem Hintergrund erforscht neue Konzepte des Öffentlichen und des Privaten. An diesem Projekt nehmen zeitgenössische KünstlerInnen, FotografInnen und Künstlerkollektive aus mehreren europäischen Staaten teil, die sich mit den aktuellen Themen der Überwachung, der privaten Sphäre und des Allgegenwarts der durch Medien vermittelten Bilder auseinandersetzen.


Breda Beban, Dario Belić, Emma Ciceri, Fabrizio Giraldi, G.R.A.M., Borut Krajnc, Paula Muhr, Adrian Paci, Eva Petrič & Laurent Ziegler, Metka Zupanič

Installation "Gray Matters" von Laurent Ziegler gemeinsam mit der Slowenischen Kuenstlerin Eva Pētric.
Photon Gallery, Ankerbrotfabrik, Absberggasse 27/9/10, 1100 Vienna
Noch zu sehen bis Juli 25, 2015

Zipped Worlds @ facebook


Die Ästhetik der Fassade - Fotografien von Kaja Stech

Auf einer Fotoreise durch Europa zeigt Kaja Stech Ausschnitte des öffentlichen Raumes und lädt den Betrachter dazu ein, eine überraschend neue Ästhetik bekannter Objekte selbst zu entdecken.

Schönheit ist keine stabile Größe, sie entzieht sich simplen Definitionen und ist nicht auf einfache Art messbar und qualifizierbar. Und so gibt es auf die Frage: „Was ist schön?” entweder keine oder unzählig viele Antworten. Was macht also die Schönheit eines Gebäudes aus? Nietzsche sagte hierzu: „Wir verstehen im allgemeinen Architektur nicht mehr“ und „Wir sind aus der Symbolik der Linien und Figuren herausgewachsen. […] An einem griechischen oder christlichen Gebäude bedeutete ursprünglich alles etwas, und zwar in Hinsicht auf eine höhere Ordnung der Dinge: Diese Stimmung einer unerschöpflichen Bedeutsamkeit, lag um das Gebäude, gleich einem zauberhaften Schleier."

Vernissage: 17. Juni 2015, 19 Uhr

die ästhetik der fassade kaja stech west46
Zur Eröffnung spricht Mag. Peter Stuiber vom Wien Museum

Ausstellungsdauer: 18. bis 27. Juni 2015, Mo-Sa 14-19 Uh

Ort: West 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien



ViennaPhotoBookFestival - Da ist für jeden etwas dabei!

ViennaPhotoBookFestival
vienna photo book festival 1

Lectures

lectrures at the vienna photobookfestival 2015

ViennaPhotoBookReview
ViennaPhotoBookReview

Food, drinks and music

Food, drinks and music at the vienna photobookfestival

Chill out at our amazing William Klein lounge at magdas Kantine!
william klein lounge magdas hotel



Organized by:
AnzenbergerGallery and OstLicht. Galerie für Fotografie
Artistic Direction:
Regina Maria Anzenberger and Michael Kollmann

Date:
Saturday, June 20, 2015, 10 am to 8 pm, from 7:30 pm Party – Drinks & Food & Music
Sunday, June 21, 2015, 10 am to 6 pm


Locations:
AnzenbergerGallery / OstLicht. Galerie für Fotografie / Superar / Photon Gallery
Absberggasse 27, 1100 Vienna, Austria (Brotfabrik Wien)
Directions:
Brotfabrik Wien is situated close to the new main station and is accessible by public transport via metro line U1 to Reumannplatz or U3 to Enkplatz and tram line 6 to Absberggasse.

Vienna PhotoBookFestival


HAIRnals im Salon Dietmann. "Alles Haar oder was?"

hairnals im salon dietmann

Bei der diesjährigen Gruppenausstellung des Kulturnetz Hernals widmen sich mehr als 30 KünstlerInnen dem augenfälligen bis kontroversen Thema Haare. Vom schönen Haar im klassischen Gemälde, den „Hairy Monsters“ der Pornos der 70er Jahre, bis zum „Tokyo Toupet“ reicht die Spannbreite der Arbeiten. Ort und Inspiration der Schau ist ein leerstehender Friseursalon, der für 10 Tage zu einem Ort der Kunst und des Austausches wird. Das musikalische Rahmenprogramm und eine pointierte Theaterperformance sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung.

10. Juni 2015 – VERNISSAGE
Beginn: 19:00 – Musik: Duo BiRi BiRi (voc, piano) & K.U.N.T.Z. (Psychedelic)

17. Juni 2015 – MIDISSAGE
Beginn: 19:00, Open House und Lounge

20. Juni 2015 – FINISSAGE
Beginn: 16:00 – Musik: Freak Resort (Funk), danach Aftershow Party von „Fest der Schönheit“
Specials:

14. Juni – INSIDE PARIS HILTON
ein Stück von Bernd Watzka/WIENDRAMA – BEGINN: 20:00
PROGRAMMDETAILS SIEHE WWW.KULTURNETZ-HERNALS.AT


Ausstellung vom 10. bis 20.6. 2015, Dornerplatz 6, 1170 Wien



Realität oder Illusion? - fragt Peter Lagler

peter lagler pressefotograf
Peter Lagler vernissage realiät oder illusion

Sinnliche Maschinen - Noch zu sehen bis 13. Juni!

sinnliche maschinen leuther bildwerkstatt

Für "Sinnliche Maschinen" hat sich die Leutner Bildwerkstatt mit der jungen Kuratorin Pia-Marie Remmers zusammen getan:

Ausstellungsort: WEST 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien

Teilnehmende KünstlerInnen:

Martin Valentin Fuchs | Luise Hardegg | Anna Hugo | Cornelia Kolmann

Die 1992 geborene Kunsthistorikerin Pia-Marie Remmers hat bereits in Galerien und Kunstvereinen in Deutschland und Österreich gearbeitet, sowie eigenständige Konzepte für Ausstellungen entworfen. Nun war ihr das Thema „Körperteile“ und das Medium der Fotografie gegeben, um daraus im Rahmen einer Galerieausstellung mit jungen, in Wien ansässigen KünstlerInnen eine sensible und einfühlsame Werkschau zu gestalten. Diese soll nicht nur ein Abbild des Körpers geben, sondern auch das adoleszente Körpergefühl einer mediatisierten Generation widerspiegeln.

In ihrer Auswahl und Hängung, sowie Intimität wirken die Bilder wie aktiviert, sie laden die BetrachterInnen nicht nur zu einer emotionalen Teilhabe, sondern auch zum Mitdenken und Überdenken ein. Im Laufe der Ausstellung sind die BetrachterInnen dazu aufgefordert, ihren Körper auseinander und wieder zusammenzuschrauben, um dabei ein neues Körperverständnis zu erfahren.

Noch zu sehen bis 13.06.2015, Mo-Fr 16-19 Uhr und Sa 13-18 Uhr

MAGNUM startet komplett neu durch!

"Forever young": Mit 68 Jahren startet MAGNUM komplett neu durch! Neuer CEO, eine Fernsehserie über die berühmteste Bildagentur und ein Update ins 21. Jahrhundert...

magnum_60
David Kogan, chief executive, on revitalising the famous photo agency

Having borne witness to some of the biggest events in history over the last 68 years, Magnum Photos is the best-known brand in photojournalism. But it is about to be introduced to a new generation if chief executive David Kogan’s strategy to ensure the survival of the photo co-operative founded in 1947 by Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, George Rodger and David Seymour pays off, literally.
Hier beim guardian.com weiterlesen und alles erfahren!