Das Yamandu Fuchs Quartett spielt auf!

Yamandu Fuchs Quartett
Wir, das Yamandu Fuchs Quartett, hatten im November 2016 die Große Freude zum ersten Mal gemeinsam im Studio Musik aufnehmen zu können. Aus geplanten fünf Demoaufnahmen wurden plötzlich zehn so liebreizende Aufnahmen, dass der Gedanke zum Album ganz einfach aus der klaren Novemberluft gegriffen wurde.

Das junge, internationale Gypsy Jazz Quartett um die Musiker Aron Hollinger (Gitarre), Felix Zinsser (Kontrabass), Rosa Fürpaß (Gesang) und Daniel Bierdümpfl (Gitarre) bittet daher zum Tanz im Spektakel Wien.

Macht Euch gefasst auf wunderhübsche Standards, Musikschmankerl aus der verborgenen Schatzkiste des fliegenden Holländers, Gypsy Swing in frischen Arrangements, Bossa Nova und traditionelle Musik aus dem Balkan.

Es erwartet euch ein VOLL AKUSTISCHES Jazz Konzert, also wascht eure Ohren und besprecht alles Wichtige schon einmal vor der Tür!

Also Tanzschuhe polieren und auf zum Yamandu Fuchs Album Release Konzert!

PS: Es ist leider ein Sitzkonzert, also nehmt das mit den Tanzschuhen nicht zu ernst.

EINTRITT: 12 Euro
STUDENTEN: 9 Euro

Samstag, 4. Februar im Spektakel, Hamburgerstrasse 14, 1050 Wien

Alle die am Eingang EINWANDFREI das Thema von "Donna lee"vorspielen oder singen können: NUR 7 Euro! (nur Möglich so lange das Konzert noch nicht begonnen hat)

Bussis
Yamamdu Fuchs | facebook.Event

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Nachruf auf eine Ära. Nachruf auf einen Jahrhundertfotografen

lord snowdon photographer
Lord Snowdon sits before his prized tool cupboard in his London home. January 2010. © Koto Bolofo


IN MEMORIAM: Lord Snowdon

The recent death of Lord Snowdon marks the loss of a multi-talented figure whose own life was every bit as remarkable as that of even the most flamboyant of the myriad figures who become the subjects of his photographs. He was a complex character with often seemingly contradictory traits, capable of waspishness as well as compassion, of theatricality as well as modesty, the creative flair and imagination that manifested itself in so many inspired ways balanced, grounded by a strong social conscience. Weiterlesen auf loeildelaphotographie

Nachruf auf spiegel.de (13. Jänner 2017)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Einatmen, ausatmen, DURCHATMEN sagt Regina Anzenberger

regina anzenberger durchatmen galerie fotografie

Regina Anzenberger, Jänner 2017: Nach fünf Jahren im Galerienviertel der ehemaligen Anker Brotfabrik vergönne ich mir ein DURCHATMEN, eine Pause als Galeristin und Kuratorin und zeige eine Auswahl meiner eigenen Arbeiten.


Indem das Auge den Schwingungen der Linienläufe folgt, abtastend frei über das Wirrwarr gleitet, bald überfordert, jedem Einzelnen zu folgen, tritt Entspannung ein. Rita Newman in morgen 6/16

Die Wiener Künstlerin Regina Anzenberger verfiel den Formen und Verbindungen eines bestimmten Baumes. Fortan fotografiert sie ein Jahr lang immer wieder im Wald – und zeigt in ihren Fotos auch die Kraft menschlicher Beziehungen. Camerawoman 11/15


REGINA ANZENBERGER: DURCHATMEN
vom 9. Februar bis 1. April 2017
Statt der Eröffnung gibt es ein > 5-JAHRES-FEST am 24. Februar 2017 ab 19 Uhr
Snacks & Wine & Music

galerie anzenberger brotfabrik wien
Brotfabrik Wien
Absberggasse 27
1100 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


"Alles Walzer" - heuer auch wieder für cyberlab


alexander  tuma opernball 2017 wien
© Alexander Tuma: Das Bild vor der Pressekonferenz

wiener opernball 217 maria grossbauer dominique neyer eva dintsits
© Alexander Tuma: Maria Großbauer, Dominique Meyer, Eva Dintsis

Vieles ist heuer neu am Opernball: Die Organisatorin Maria Großbauer, der Startenor Jonas Kaufmann als Sänger bei der Eröffnung, die von Karl Lagerfeld gestalteten Diademe für die Debütantinnen, und noch vieles mehr. Für cyberlab ist es jedoch bereits der 2. Auftritt beim schönsten Ball Wiens. Auch heuer konnten wir wieder ein großformatiges Leinenbild (Direktdruck auf Leinwand) produzieren (hier im Format 3,90 x 2,50 m), das bei der Pressekonferenz als "stimmungsmachender Hintersetzer" verwendet wurde.

alfons haider eröffnung wiener opernball 2017
© Alexander Tuma: "Alles Walzer" mit Alfons Haider

wiener opernball 2017 cyberlab leinenbild
Es ist vollbracht: Das überdimensionale Leinenbild verläßt die Werkstatt in Richtung Wiener Staatsoper

Folgen Sie uns auf facebook_cyberlab

Die Liebesgeschichte von O’Keeffe und Stieglitz

giorgia okeefee kunstforum wien

Georgia O’Keeffe (1887–1986) war eine Begründerin der amerikanischen Moderne und eine Pionierin als Künstlerin. Die Gelegenheiten, O’Keeffe in Europa zu sehen, sind rar: ihre Gemälde sind auf die wichtigsten US-Sammlungen verteilt, wo sie den Status von Ikonen einnehmen. Erstmals in Österreich gibt nun diese Retrospektive Einblick in das sieben Jahrzehnte umfassende Œuvre O’Keeffes. Unter den ausgestellten Werken befindet sich auch Jimson Weed/White Flower No. 1 (1932) als das teuerste Bild, das jemals von einer Künstlerin versteigert wurde.

Im Kunstforum Wien noch bis 26.3. zu sehen!

Der cyberlab-Tipp: Freitag, 3. Februar, 18:30 bis 19:30 Uhr

Kunstgenuss-Spezial: Die Malerin und der Fotograf – Die Liebesgeschichte von O’Keeffe und Stieglitz

Führungskarte: EUR 3,50,- (zuzüglich zum Eintrittspreis)
Anmeldung: +43 (1) 537 33 26 oder vermittlung@kunstforumwien.at

Feinstes vom Hochlandrind - und von Anna Scheffer und Michael Liebert

einladung hochlandrind
Feinstes vom Hochlandrind" beschreibt in 13 Kapiteln alles Rund ums Hochlandrind. Angefangen von der Abstammung und Rassebeschreibung, der Zucht, Lagerung und letztenendes der Veredelung wir kein Thema ausgelassen. Zu den über 100 Rezepten im Buch kommt ein Kapitel mit Kochvorgängen vor, indem Anna Scheffer die Grundlagen der Fleischzubereitung erklärt. Um das ganze zu Kompletieren wurde die Wiener Fleischaufteilung mit allen seinen Teilen grafisch abgebildet und beschrieben.
Das Kochbuch kostet € 26,80 (zzgl. Versandkosten)
Bestellungen gern unter hlr@scheffer.eu

Michael Liebert Photography

Buchpräsentation
anna scheffer feinstes vom hochlandrind
hofbräu kaltenhausen
salzburger str. 67
5400 hallein

26.1.2017 ab 18.30 uhr


So schöne Ansichtssachen!

fm4kalender2017
Coverfoto von Bettina Hanftaler

Da schaut man gerne hin - in den FM4 Stehkalender 2017. Der schöne Kalender, der vielen was bringt. Es ist immer gut, Dinge von unterschiedlichen Seiten zu betrachten. Manchmal werden sie durch einen Sichtwechsel erst ganz besonders. Und im Idealfall verschönert eine einzigartige Perspektive unseren Alltag und hilft gleichzeitig anderen. HIER erfahren Sie alles über diesen FM4-Kalender, den es um wohlfeile 9,90 zu kaufen gibt.

So schöne Ansichtssachen! Lassen Sie sich für Ihren eigenen Kalender von diesem inspirieren...

"Einblick in Augenblicke" von Andreas Danzer

andreas danzer_einblicke in augenblicke fotoausstellung
Die Welt, wie ich sie erfahre, in Worten zu beschreiben, darin würde ich vermutlich scheitern. Erst durch meine Bilder wird es mir möglich das Gefühl und meine subjektive Wahrnehmung eines Moments zu manifestieren. Die Fotografie ist mein Instrument über das ich mit meinen eigenen Gefühlen kommuniziere und Anderen Einblick in mein Seelenleben schenke.“

Andreas Danzer bezeichnet sich selbst nicht als Fotograf, sondern schlicht als Künstler. Durch die Bearbeitung und Manipulation von Fotos, wird es ihm möglich die Welt so darzustellen, wie er sie empfindet und wahrnimmt. Dabei steht vor allem die Natur im Fokus des Künstlers und so entstehen Landschafts- und Naturaufnahmen, die sich durch ihre Tiefe und Atmosphäre auszeichnen.

Von 23.01.2017 bis 30.01.2017 wird Andreas Danzer seine Bilder erstmals im Rahmen einer Ausstellung in Wien der Öffentlichkeit präsentieren.

Die Vernissage findet am 23.01.2017 um 19:00 Uhr im Nikolay (1010 Wien, Parkring 10) statt.

Das musikalische Highlight: Ulli Bäer mit Liedern seines Freundes und Weggefährten Georg Danzer.

Facebook-Event

Der Winter ist noch nicht zu Ende...

fotobuch_aktion_winter2017

Diese Aktion gilt nur für Produkte aus unserem Fotobuch-Repertoire, also für Fotobücher in HD-Qualität, in Standarddruckqualität und in EchtFotopapier. Außerdem ersparen Sie sich 20% bei Fotokalendern, bei Karten und bei Geschenken!

*Die Aktion ist nur gültig, wenn bei der Bestellung der korrekte Gutscheincode eingegeben und eingelöst wurde. Der Preisnachlass wird bei der Bestellung direkt angezeigt.

Gutscheincode FOTOBUCHWINTER2017.

Keine Barablöse möglich. Pro Warenkorb und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

HIER geht´s zum Designer / zur Software!


Bücher und Kalender kann man auch im Jänner bestellen ;-)

hd fotobücher kalender canon cyberlab

Lassen Sie sich inspirieren... Genießen Sie das Video.

Fotobücher, Kalender, Fotogeschenke und Karten - jetzt günstiger bestellen!

20% RABATT - noch bis zum 15. Jänner 2017!

Hinweise zu den Aktionen
*Die Aktion ist nur gültig, wenn bei der Bestellung der korrekte Gutscheincode eingegeben und eingelöst wurde. Der Preisnachlass wird bei der Bestellung direkt angezeigt. Gutscheincode FOTOBUCHWINTER2017. Keine Barablöse möglich. Pro Warenkorb und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Aktion gültig bis einschliesslich 15.01.2017.

HIER geht`zur DESGINER- Software.

Urheberrecht in der Fotografie...

... in Zeiten von digitalen Medien und Social Media

urheberrecht_anzenberger_2017

Workshop mit Dr. Andreas Seling. Was ist neu bei Bildrechten im Digitalzeitalter? Welche Rechte hat Facebook, Twitter, Flickr etc. wenn ich dort Fotos poste? Was mache ich, wenn jemand ein Foto von mir ohne meine Zustimmung verwendet? In welcher Relation stehen Aufwand und Ertrag wenn ich einen Missbrauch rechtlich verfolgen lasse.
Alle diese Fragen und viele mehr werden in dem Workshop erläutert. Dr. Andreas Seling, M.B.L. ist seit September 2014 Rechtsanwalt im IT/IP Team der Kanzlei DORDA BRUGGER JORDIS Rechtsanwälte. Seine Themenschwerpunkte sind unlauterer Wettbewerb und Markenrecht, Urheber- und Medienrecht, IT und E-Commerce. In diesen Fachgebieten ist er auch als Autor von Fachartikeln tätig. Weiters ist Andreas Seling Vortragender an mehreren Fachhochschulen in Österreich zum Thema IP Recht und Social Media.
Anmeldung: Erika Angerer, Tel: 01/587 82 51 oder per Email.


Mittwoch, 18.1., 18.00-21.00 Uhr
Preis: € 75,00
AnzenbergerGallery - Regina Anzenberger
Absberggasse 27/ 1/
1100 Wien

Anzenberger Gallery

Alfons Walde - Erotische Fotografie im Winter

alfons walde_winterträume erotische fotografie leica

Die erotische Fotografie von Alfons Walde.

Die Fotografien des Malers Alfons Walde (1891–1958) aus dem Nachlass des Künstlers, die über Jahrzehnte unbeachtet in einer Kiste schlummerten, wurden im Dezember 2014 erstmals im Fotomuseum WestLicht gezeigt. Ab Mitte Dezember 2016 präsentiert die Galerie OstLicht in der Leica Galerie Wien eine Auswahl von Aufnahmen aus dieser spektakulären Entdeckung.

Die Fine Art Prints sind in einer limitierten Auflage von 5 inkl. Echtheitszertifikat erhältlich.

In der LEICA GALERIE, 1010 Wien, Walfischgasse

Sex in Wien - Auch spätnachts möglich!

sex in wien wien museum
Die Ausstellung „Sex in Wien“ erzählt anhand zahlreicher Beispiele vom 19. Jahrhundert bis heute, wie dieses stete Ringen um Verbot und Freiheit jeden Moment einer sexuellen Begegnung prägte und prägt — vom „ersten Blick“ bis zur „Zigarette danach“. Wer durfte wen auf welche Weise anschauen? Wer wen ansprechen? Welche Arten von sexuellem Begehren konnten offen ausgelebt werden, welche nur im Verborgenen? Und welche Konsequenzen musste man fürchten, wenn man erwischt wurde?

WIENMUSEUM, 1040 Wien, Karlsplatz 8


Framed Diversity, Season 2

Framed Diversity, Season 2michael eliasch framed diversity

Framed Diversity, Season 2 ist die zweite Ausgabe einer Fotostrecke von Michael Eliasch und Johannes Baluch. Die Arbeiten zeigen einen Pool an fotografischen Motiven aus Landschafts-, Architektur- und Strukturfotografien, die sich durch die Malerei erweitern und die klassische Rahmung eines Bildes brechen. Durch das Ergänzen des Motives über den Fotorand hinweg wird eine Verbindung zweier Kunstgattungen hergestellt. Die erweiterte Malerei der Fotografien ist keine augenfällige Reproduktion des Bildes, sondern erschließt illusionistische und zynische Momente. Die Fotografie gewinnt durch die Malerei an Raum, Illusion und Spannung, ein perfekter Gegenwind zur kontextuellen Postmoderne.

Der cyberlab-Tipp: Schauen Sie in die neue Homepage rein:
Es lohnt sich! http://www.framed-diversity.com/
Alle großformatigen Bilder wurden bei uns geprintet, auf Aludibond kaschiert und gerahmt.