20,- Rabatt auf Lightroom Kurs mit Andreas Kowacsik

lightroom_andi kowacics
Andreas Kowacsik, Fotograf & Gründer des Online Kurses "Lightroom 80/20", bietet seinen Kurs jetzt auch live und persönlich als Seminar an.

Der Workshop beschäftigt sich weniger mit den verschiedenen Funktionen von Lightroom, sondern erklärt, wie man die eigenen Fotos auf sehr zeitsparende Weise sortieren, bearbeiten und verschlagworten kann.

In diesem Kurs erfährst du Schritt für Schritt, wie du

>> 2500 Fotos in 1,5 Stunden aussortierst
>> 600 Fotos in 1 Stunde bearbeitest
>> deine Fotos in wenigen Minuten umfassend verschlagwortest
>> all deine Fotos effektiv sicherst und archivierst – komplett automatisch
>> wieder mehr Zeit für dich und deine Fotografie gewinnst

Der Kurs versteht sich als Anleitung zu einem effizienten Lightroom-Workflow und eignet sich insbesondere für Fotografinnen und Fotografen, die regelmäßig große Mengen an Fotos verarbeiten müssen.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Lightroom müssen vorhanden sein! Bitte eigenen Laptop mit Lightroom mitnehmen (nicht zwingend notwendig, aber es erleichtert das Verständnis).

Im Kurs werden allen Teilnehmenden Zusammenfassungen und Arbeitsblätter ausgehändigt.

Der Termin: Samstag, 11. November, 10:00 bis 17:00 Uhr

Der Ort: United Camera FOTO ACADEMY
Westbahnstraße 19 (Gassenlokal), 1070 Wien

Die Kursgebühr: EUR 197,00

Der cyberlab-Tipp: Der Profi-Fotograf Andreas Kowacsik erklärt, wie Sie Ladezeiten in Lightroom verbessern. Und als cyberlab-Kunde gibt es 20,- Euro Rabatt auf diesen Kurs am 11.11.!

Hier gehts zur Anmeldung!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab




"Der entscheidene Moment": 70 Jahre Syndikat Foto Film

syndikat westlicht 70 jahre pressefotografie cyberlsb
Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, das Syndikat der Pressefotografen, Pressebildagenturen und Filmreporter Österreichs ist einer der Trägerverbände des Kuratoriums für Presseausweise und vergibt einen der wichtigsten österreichischen Presseausweise für Fotografen.

Zum 70-jährigen Bestehen wird im WestLicht eine Fotoausstellung der Mitglieder mit Werken von 1947 bis 2017 gezeigt. Namentlich sehr bekannte Pressefotografinnen und -fotografen sind mit ihren Fotos vertreten und viele werden auch am Eröffnungsabend anwesend sein.

Die Eröffnungsrede hält Univ.-Prof. Dr. Fritz Hausjell vom Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft, der sich u.a. auch mit Journalismusforschung beschäftigt.

Eröffnung: Mittwoch, 25. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
Ort: WestLicht. Schauplatz für Fotografie, Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Die Ausstellung ist von 26.10. bis 5.11. zu sehen.

Für weitergehend Interessierte gibt es in der Ausstellungswoche auch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Pressefotografie: Leben - Überleben?"
Termin: Montag, 30. Oktober um 19:00 Uhr
Ort: WestLicht

Auf dem Podium sind angekündigt: Petra Bernhardt, Marion Krammer, Lisi Specht, Margarethe Szeless, Jürg Christandl, Gerhard Hinterleitner und Heinz S. Tesarek.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


cyberlab fährt elektrisch ins NHM ;-)

cyberlab_khm_logo
Darüber freuen wir uns: Das cyberlab-Logo auf dem Elektro-Auto des NHM. Halten Sie danach Ausschau...

Sehr geehrte Damen und Herren,
anbei dürfen wir Ihnen ein Bild von unserem „nigelnagelneuen“ Elektro-Personentransport-Fahrzeug übersenden, welches wir Anfang dieses Monats in unseren Fuhrpark übernehmen durften!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projekts!

Damit verfügen wir nicht nur über eine zusätzliche Option für unsere Personen- und andere Logistik-Fahrten für kleinere Transporte wie zum Beispiel Einkäufe in der Umgebung. Gleichzeitig leisten wir auf diesem Wege auch einen wertvollen und vorbildhaften Beitrag gelebten Umweltschutzes und einer Schwerpunktsetzung auf das „Nachhaltigkeitsprinzip“.

Es freut uns, dass wir damit auch als kleine Gegenleistung an Sie Ihr Unternehmen als teilweise langjährige oder auch neue Partner des Naturhistorischen Museums Wien in der Umgebung kommunizieren und bekannt machen dürfen!

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Generaldirektion des Naturhistorischen Museums Wien
Univ.-Prof. Dr. Christian Köberl
Generaldirektor und wissenschaftlicher Geschäftsführer
Dr. Herbert Kritscher
Vizedirektor und wirtschaftlicher Geschäftsführer

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Marianne Strobl, "Industrie-Photograph" @ Photoinstitut Bonartes

marianne_strobl photoinstitut bonartes
Marianne Strobl, "Industrie-Photograph", 1894-1914.

Eröffnung: 19.10.2017 19:00h

Marianne Strobl stieg für ihre Auftraggeber in die Kanalisation, kroch in die Ötscherhöhlen und begleitete mit ihrer Kamera über Jahre die Errichtung des Gaswerks Wien-Leopoldau. Sie schuf vielteilige Porträts der Wäschefirma E. Braun und des Nobelhotels Meißl & Schadn. Ihre Beschlagenheit in der »Blitzlicht-Photographie« kam ihr zugute, um Neubauten wie eine mit historistischem Pomp ausstaffierte Semmeringvilla, ein Männerwohnheim oder eine Triester Nervenklinik zu dokumentieren. Strobls Spezialisierung auf Industriefotografie war eine sinnvolle Strategie, um auf dem extrem heftig umkämpften Wiener Markt um 1900 bestehen zu können. Diese selbstbewusste Fotografin, die sich nicht wie viele ihrer BerufskollegInnen im Atelier ›versteckte‹, gilt es wiederzuentdecken.

Photoinstitut Bonartes, Seilerstätte 22, A-1010 Wien
Ausstellungsdauer: 20.10.2017 - 26.01.2018

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Bilder der Sprache - Sprache der Bilder

shirin_neshat identified 1995 lentos museum
Shrin Neshat, Identified 1995, LENTOS MUSEUM

Erstaunlich jung - das wiedereröffnete DOM MUSEUM in Wien! Das sagt derstandard.at darüber...

Was haben ein mittelalterliches gemaltes Epitaph (Grabbild), eine hand- gezeichnete und -geschriebene Bild-Dichtung von Günter Brus und Shirin Neshats Fotoarbeiten gemeinsam? Es ist die Verbindung aus Wort und Bild, die seit Menschengedenken zum Ausdruck existentieller, gesellschaftspolitischer, theologischer und künstlerischer Gedanken genutzt wird. Die erste Themenausstellung des Dom Museum Wien, „Bilder der Sprache und Sprache der Bilder“, zeigt das weite Feld von Bild-Schrift-Kunst vom Mittelalter bis heute.
dommuseum wien


Stephansplatz 6, 1010 Wien. Bis 26. August 2018 zu sehen.



Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab




photo::vienna 2017 Edition #4

vienna_photo_2017
NEUE SICHTWEISEN DER FOTOGRAFIE

Fotografie ist eine der jüngsten und gleichzeitig spannendsten Kunstformen. Die Fotografie als eine Form der Bildsprache, als Anziehungskraft der scheinbar gegensätzlichen Pole Voyeurismus und Exhibitionismus. Sie erzeugt und hinterlässt Emotionen, bewegt, verstört, ist anziehend. Mit ihren intensiven Stimmungen wirkt Fotografie inspirierend, anregend und sorgt auch für kritische Betrachtungsweisen.

2017_photovienna

Kunstfotografie, Architektur-, Portrait-, sowie Werbe-, Editorial- und Reportagefotografie werden bei dem Event photo::vienna unter dem vereinenden Überbegriff der „angewandten Fotografie“ zusammengefasst. Als Schaufenster für eine breite Öffentlichkeit und gleichzeitig als Forum für Profis, auf der Suche nach neuen Trends und Entwicklungen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


HERBST2017 - Der Gutscheincode für Kalender unf Fotobücher

herbst2017_buch

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein. (...)

R.M. Rilke

Jetzt ist die beste Zeit für das Erstellen der Kalender und Fotobücher - all´die schönen Fotos, die Sie im Sommer gemacht haben, die Erinnerungen des ganzen Jahres sollen hier hinein verpackt sein. Und als Draufgabe gibt es derzeit bis zu 70% Rabatt auf die Kalender und 20% Rabatt auf alle Fotobücher. Wenn das kein Ansporn ist ;-)

P.S. Der cyberlab-Tipp: Wenn Sie unsere Qualität und Brillanz der ausgearbeiteten Fotos gewohnt sind: Greifen Sie zur HD-Qualtität bei Büchern und Kalendern. Sie werden es nicht bereuen und den Unterschied sehen und spüren!

Damit auch Sie von unserer Herbstaktion profitieren können, geben Sie bei der Bestellung einfach den Gutscheincode HERBST2017 im Gutscheinfeld an. HIER geht´s zur Software!

Die Aktion ist gültig bis einschliesslich 12.11.2017.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Tagung "War of Pictures 1945-1955“

krieg der bilder uni_wien



Tagung (4.-6.10.) im Institut für Publizistik zur Pressefotografie mit hochkarätiger Besetzung:

TeilnehmerInnen: Nadya Bair (Digital Humanities Lab, Yale University), Silke Betscher (Universität Bremen), Anton Holzer (Fotohistoriker, Wien), Jens Jäger (Universität Köln), Monika Faber (Institut Bonartes, Wien), Fritz Hausjell (Universität Wien), Marion Krammer (Universität Wien), Ina Markova (Universität Wien), Gerhard Paul (Universität Flensburg), Michaela Pfundner (Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek), Oliver Rathkolb (Universität Wien), Margarethe Szeless (Universität Wien), Annette Vowinckel (Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, Humboldt-Universität Berlin) u.v.a.m.

http://bit.ly/2yuaYUQ

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Gerald MATT spricht mit Elfie SEMOTAN

elfi_semotan gerald matt

Wir freuen uns sehr zur nächsten Aufzeichnung des #KULTURSALON einladen zu dürfen.

02.10.2017 19:00h, Hochhaus Herrengasse, Herrengasse 6-8, 1010 Wien

Gerald Matt trifft in diesem Gespräch auf Elfie Semotan. Semotan zählt zu den bekanntesten Fotografinnen unserer Zeit. Zunächst als Fotomodell tätig, wechselte Semotan Ende der 1960er-Jahre hinter die Kamera und begann eine internationale Karriere als Fotografin. Sie wurde mit Kampagnen für Palmers und Römerquelle bekannt und ihre Arbeiten erschienen in sämtlichen renommierten Magazinen wie Vogue, Elle, Harper’s Bazaar, The New Yorker u.v.m.

Anmeldung bitte per Mail an:
office@artinstitutevienna.at

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl diesmal auf 40 Personen begrenzt ist!! Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Die Aufzeichnung wird auf W24 - Das Stadtfernsehen und im Verbund der österreichischen Regionalsender »R9 Österreich« ausgestrahlt.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Meinungsbilder - Fotografie im Wahlkampf

westlicht_2017

PODIUMSDISKUSSION 04.10.2017, 19 Uhr

Meinungsbilder - Fotografie im Wahlkampf

Egal ob in Anzeigen, Plakaten oder online, politische Kampagnen setzen auf die Fotografie zur Kommunikation ihrer Botschaften. Gleichzeitig liefert der Fotojournalismus Munition für die Kombattanten der unterschiedlichen Parteien. Aus gegebenem Anlass widmet sich die Podiumsdiskussion der Rolle fotografischer Bilder im Wahlkampf.

In Kooperation mit DER STANDARD

Moderiert von Irene Brickner, DER STANDARD

PODIUM
Mag. Judith Denkmayr (Expertin Social Media in der Politik, Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH)
Dr. Desiree Schmuck (Univ. assistentin Institut für Publizistik und Komm.wiss., Schwerpunkt Politische Kommunikation)
Luzia Strohmayer-Nacif, MA. (Leitung APA Picture Desk)
Milo Tesselaar (Wahlkampfmanager & Berater)

WestLicht - Schauplatz für Fotografie
1070 Wien, Westbahnstrasse 40

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Analoger geht´s nicht: Filme im WestLicht

kulturherbst neubau oliver hangl westlicht

Donnerstag // 28.09.2017, 20–21h
Ort: WestLicht-Hof, Westbahnstraße 40

Asphalt-Projektion
SCHULE FRIEDL KUBELKA x DIAGONALE
eingeladen von:
Sebastian Höglinger & Peter Schernhuber / Diagonale

Es regnet Licht. Analoge Filmbilder, raus auf die Straße! Persönliche Beobachtungen und Ereignisse analog festgehalten von Absolvent/innen der Schule Friedl Kubelka.

Erst im „Projektoren-Duett“ greifen die eigenständigen 16mm-Filme ineinander, werden parallel projiziert und Stück für Stück zu einer assoziativen Collage verwoben. Es regnet Licht! Mitten in Neubau, wo auch die Schule für unabhängigen Film ihren Sitz hat. Zum poetischen Rattern der Projektoren gesellen sich Musik und Live-Sound von Matthias Peyker aka A Thousand Fuegos.

Kulturherbst Neubau

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


★ Jetzt Kalender bestellen! ★ Und kräftig Geld sparen! ★

kalender_november2017 herbstaktion cyberlab

Unsere Wand- und Tischkalender gibt es in verschiedenen Größen und Premiummaterialien. Je nach Wunsch können Sie Ihren Kalender im Hoch-, Querformat oder quadratisch gestalten und dabei Ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen. Alle Funktionen, die Ihnen zur Gestaltung eines Fotobuches dienen, stehen Ihnen auch beim Kalender zur Verfügung. Laden Sie zum Gestalten unseren kostenlosen fotobook Designer herunter oder gestalten Sie Ihren Kalender gleich in unserem neuen Onlinedesigner.

Ganz egal, ob Sie sich jetzt für die Gestaltung eines Wand- oder Tischkalenders entscheiden, mit unserer Kalenderaktion sparen Sie jetzt wieder bis zu 70%* auf alle Wand- und Tischkalender!

Der cyberlab-Tipp: Mit der Kalenderaktion und dem Aktionscode KALENDER2018 bei cyberlab bis zu 70%* sparen! Die Aktion ist gültig bis einschliesslich 26.11.2017.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Let there be ... LIGHTROOM. Holen Sie sich hier gratis Tipps

andreas_kowacsik lightroom
3 TIPPS UM SCHNELLER IN LIGHTROOM ZU WERDEN

Findest du, dass die Ladezeiten in Lightroom zu lang sind? Falls du glaubst, ein schnellerer Computer würde das Problem beheben – spar dir das Geld lieber, die Rechenleistung hilft dabei nur geringfügig.

Es sind spezifische Einstellungen, mit denen du die Ladezeiten drastisch reduzieren kannst – und die erfährst du in diesem Video.

lightroom_workflow verbessern

Der cyberlab-Tipp: Der Profi-Fotograf Andreas Kowacsik erklärt, wie Sie Ladezeiten in Lightroom verbessern. Und als cyberlab-Kunde gibt es 20% Rabatt auf den Online Kurs!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

GIGI MADRAS DESIGN ICONS

gigi_madras sonja tardes
EINLADUNG ZUR VERNISSAGE
AM MITTWOCH, 27. SEPTEMBER 2017, 19 Uhr
GIGI MADRAS
DESIGN


CONTEMPORARY ART
GYMNASIUMSTRASSE 6, 1180 Wien / www.wirsinnd.at

DIE AUSSTELLUNG DAUERT VON 28. SEPTEMBER BIS 31. OKTOBER 2017
UM ANMELDUNG ZUR VERNISSAGE WIRD GEBETEN
sonja.tades@notariat-wien.at
g.madras@hotmail.com

Gigi Madras: His portfolio encompasses mixed-media artworks on wood & canvas and stylised photography. The most recent artistic productions are digitally composed, exhibiting a.o. manner and design icons of the 20th century. Exhibitions in Germany, Austria and Switzerland.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Galerie OstLicht goes contemporary


ostlicht_vienna_contemporary

Die Galerie OstLicht präsentiert auf der viennacontemporary eine feine Auswahl an herausragender Arbeiten von Nobuyoshi Araki und Wim Wenders, seltene Sammlerstücke von Friederike Pezold und Günter Brus, neben Arbeiten von einer der vielversprechendsten Newcomerin Österreichs, Stefanie Moshammer, ebenso wie Werke der faszinierenden Fashion Fotografin Elizaveta Porodina, die auch für ihre bemerkenswerte Kooperation mit der österreichischen Kultband Bilderbuch bekannt ist. Im Oktober präsentiert die Galerie OstLicht Porodinas erste Einzelausstellung.

21. – 24.09.2017 Messe, Stand E11

ON VIEW
Nobuyoshi Araki, Wim Wenders, Friederike Pezold, Günter Brus, Elizaveta Porodina, Stefanie Moshammer, Lenny Kravitz, Alfons Walde, Ferdinand Schmutzer

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Royal Chaos - Bernhard Musil

musil_bernhard royal chaos
Bernard Musil - Royal Chaos
be-musil.com
Wir dürfen Sie herzlich zum Opening am 21. September zwischen 17:00 und 22:00 Uhr in die Taborstrasse 5 in 1020 einladen. Bis 25. 9. ist der Künstler in Wien, und würde sich über Ihre
Terminvereinbarung für eine ganz persönliche Führung sehr freuen. (0049-171-415-0047).

strictly HERRMANN, Taborstraße 5, 1020 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Künstlerische Fotografie in der Wachau: LOX Blair

lachlan lox blair _wachauspüren
15 Jahre künstlerische Fotografie in der Wachau

Der in Emmersdorf an der Donau lebende australische Kunstfotograf, Lachlan LOX Blair zeigt einen Rückblick auf 15 Jahre seines fotografischen Schaffens in der Wachau.

Resultate aufwendiger historischer Verfahren wie Camera Obscura und Fotogramm werden ebenso zu sehen sein wie analoge und digitale Fotografie, ein Querschnitt ausgewählter Fotoarbeiten aus verschiedenen Ausstellungen (u. a. Belvedere Wien, Stift Melk und Schloss Spitz, wie auch öffentliche und private Sammlungen).

Der zugewanderte Australier für den in der Wachau nichts selbstverständlich scheint, spürt die kulturhistorische Landschaft des Donautales wie kein anderer und öffnet ungewöhnliche Einblicke.

LOXPIX.com

Neue Galerie im Wachaumuseum, Teisenhoferhof, Marktplatz 177, 3610 Weißenkirchen in der Wachau

Noch zu sehen bis 31. Oktober 2017
Öffnungszeiten: täglich außer Mo. 10:00 - 12:30 & 13:00 - 17:00 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

„Einrichten“ von Nick Mangafas

nick mangafas_eichtichten vhs hietzing


„Einrichten“ Fotografische Dokumentation von Nick Mangafas

„Einrichten“ ist ein Projekt des MAK–Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst und „wieder wohnen“ im Rahmen von „Kulturtransfair VII“, einer Projektschiene, die durch das MehrWERT Sponsoring Programm der Erste Bank ermöglicht wird.
Das Ergebnis, die Wiener Kuchl, macht Menschen mit kleinem Budget kluges Design zugänglich. „von uns für uns“, die Peer-Gruppe von „wieder wohnen“, zeigt, wie‘s geht und baut die Küche live.

Die Bilder des Fotografen NICK MANGAFAS sind noch bis 06.10.2017 zu sehen.

Adresse des Veranstaltungsortes: VHS Hietzing Hofwiesengasse 48 , 1130 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Giorgia Fiorio - Bilder von Männern

atelierjungwirth_giorgiagiorgia_fiorio atelier jungwirth
Giorgia Fiorio wurde 1967 in Turin geboren, begann als Sängerin und nahm in den 1980ern unter anderem mehrmals am weltbekannten Festival Sanremo teil. Dann war die Schauspielerei an der Reihe, ehe sie ihrer dritten und wohl wichtigsten Leidenschaft folgte: der Fotografie.

Ab 1990 widmet sie sich dem Mann. Die Serie „Uomini“ zeigt Boxer in den USA, Minenarbeiter in der Ukraine, Mitglieder der Französischen Fremdenlegion, Stierkämpfer in Spanien, Feuerwehrmänner und Hochseefischer.

Ihre Bilder sind noch bis 11. November im Atelier Jungwirth, Opernring 12 in Graz zu sehen!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Stefan Enders: WEIT WEG VON BRÜSSEL

stephan enders_weit weg von brüssel edition lammerhuber

WEIT WEG VON BRÜSSEL
Stefan Enders

24 x 29 cm
336 Seiten
180 Fotos
Deutsch
Hardcover, Leinen gebunden,
French Fold Schutzumschlag
ISBN 978-3-901753-96-1
Ladenpreis EUR 78,00
Erscheint im Oktober 2017













STEFAN ENDERS ist nicht nur ein großartiger Fotograf und Professor für Fotografie an der Hochschule in Mainz, er ist vor allem glühender Europäer. Im Rahmen eines einjährigen Sabbaticals hat sich Enders aufgemacht, sein ganz persönliches Europa zu entdecken. Er hat in sieben Monaten Europa umrundet, 31.000 Kilometer entlang der Außengrenzen von 15 europäischen
Staaten
. Herausgekommen ist eine Hommage an die Menschen dieses Europas, eine poetisch-kritische Auseinandersetzung voll Sympathie und Strahlkraft. Dabei hat er Antworten bekommen wie diese von Charles Hawkins: »Ob ich mich als Europäer fühle? Keine Ahnung – ich bin Schotte.«

Niemand ahnte, welche Aktualität das Projekt bekommen würde, als Enders im März 2015 zu seiner Reise aufbrach. Als Fotograf wollte er etwas über die Menschen in der Europäischen Union erzählen. Und zwar nicht dort, wo man alles schon kennt, in den Zentren, sondern in den Rand- und Grenzregionen. Seine Reise führte ihn entlang der gesamten Außengrenzen Europas – von Schottland über Portugal bis zum äußersten Nordosten Skandinaviens. Einmal »rund um die Europäische Union«. Mehr als 200 Menschen hat Enders dabei porträtiert. In seinen intensiven Schwarz-Weiß-Bildern zollt er allen den gleichen Respekt: dem Fabrikdirektor genauso wie dem Gewerkschaftsboss, der Arbeiterin, den Arbeitslosen bis hin zu den in Europa gestrandeten Flüchtlingen. Seine Farbaufnahmen betten das Projekt in die aktuelle historische Situation Europas ein.

Edition Lammerhuber

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab